A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen

Dienstag, 08. März 2016

„Da kann man nicht Nein sagen“

Mathias Burk spielt seit zehn Jahren ehrenamtlich Musik in der St. Josefspflege – Er und seine ehrenamtlichen Kollegen leisten 1620 Stunden im Jahr

Mathias Burk 

Ludwigshafen-Mundenheim. Vor zehn Jahren hat Mathias Burk als Schüler des Heinrich-Böll-Gymnasiums ein zweiwöchiges Sozialpraktikum im Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege in Mundenheim absolviert. Einmal hat er in dieser Zeit eine Singstunde mit den Bewohnern abgehalten, und die Resonanz darauf war so gut, „dass ich geblieben bin“, erzählt der junge Mann.

Inzwischen hat der 27Jährige aus Rödersheim-Gronau Betriebswirtschaft studiert und ist berufstätig. Aber in die Josefspflege kommt er immer noch regelmäßig – meist einmal im Monat. Dann begleitet er den Dämmerschoppen mit seinem Akkordeon. „Meist singen wir alte Volkslieder, die alle kennen. Die sind für mich nicht schwer zu spielen“, sagt er. „Als ich damals als Praktikant hier war, haben mich die Leute gefragt: Wann kommst du wieder? Da kann man nicht nein sagen“, erzählt er. Die Musikbegleitung beim Dämmerschoppen ist für ihn nur ein kleiner Zeitaufwand – „der steht in einem guten Nutzenverhältnis zur Freude, die die alten Leute haben.“

15 bis 20 Bewohnerinnen und Bewohner kommen wöchentlich zu diesem Angebot des Hauses -  „manche nur dann, wenn Herr Burk kommt“, erzählt Katrin Klehr, Leiterin Soziale Betreuung. Joachim Müller ist einer der Stammbesucher beim Dämmerschoppen und sagt über Mathias Burk: „Er ist ein toller Schifferklavierspieler!“ Der 81Jährige wohnt seit einem Jahr im Altenzentrum, lacht viel und gerne und findet: „Das ist das Schönste in der Woche, wenn Herr Mathias kommt“. Neben Mathias Burk sind noch weitere Ehrenamtliche in der St. Josefspflege aktiv: „Unsere Ingrid ist sehr lieb“, betont die 86jährige Bewohnerin Irmgard Merz. Das Lob gilt Ingrid Günther, die als Ehrenamtliche den Raum neu österlich dekoriert und für den Dämmerschoppen vorbereitet.

Über 1620 Stunden wurden im vergangenen Jahr von Ehrenamtlichen im Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege in Mundenheim geleistet. Diese beeindruckende Zahl hat Katrin Klehr, die den Sozialdienst im Haus leitet, errechnet. Das entspricht etwa der Stundenzahl einer Vollzeitkraft.

Ehrenamtliche sind eine feste Größe in der psycho-sozialen Betreuung, betont Katrin Klehr.  Die Tätigkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter sind ganz unterschiedlich: Es gibt eine Vorlesegruppe, Ehrenamtliche gestalten das Bingo-Spiel, Geburtstagscafés, organisieren den Spielekreis, unterstützen bei Veranstaltungen und Ausflügen in die Region, kümmern sich um einzelne Bewohner. „Ohne dieses Engagement wäre die Teilhabe unserer Bewohnerinnen und Bewohner am alltäglichen Leben in dem großen Umfang gar nicht möglich“, hebt Katrin Klehr die Bedeutung des Ehrenamts in der St. Josefspflege hervor.

Text: Caritasverband

Anzeige

Anzeige