A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen

Freitag, 17. März 2017

„Guter Überblick über eine große Vielfalt“

Pfarrei Heilige Edith Stein im Ludwigshafener Norden hat eine neue Homepage

Homepagestart im Pfarrbüro Heilige Edith Stein: Der Kreis der engagierten Autorinnen mit Pfarrer, von links: Anja Schulte, Christian Eiswirth, Andrea Sattler-Klein und Isabelle Herrmann. 

Oppau. Die Pfarrei Heilige Edith Stein in den Ludwigshafener Stadtteilen Edigheim, Oppau und Pfingstweide hat eine neue Homepage. Am 17. März wurde der Internetauftritt freigeschaltet, der Teil der „Webseiten-Familie“ des Bistums Speyer ist. Die Seite ist unter www.pfarrei-lu-hl-edith-stein.de zu finden. 

„Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in das vielfältige Leben unserer Pfarrei vermitteln: Neben Informationen zu Gottesdiensten und Gemeindeleben, Gruppierungen und Gremien sowie deren Ansprechpartnern finden Sie außerdem Wissenswertes zu den Themen Taufe, Erstkommunion, Firmung und Hochzeit, aber auch eine erste Anlaufstelle, wenn Sie Rat und Hilfe benötigen“, so schreiben die Pfarreiverantwortlichen in einem Willkommenstext. 

Pfarrer Christian Eiswirth bezeichnet die neue Seite als einen „guten Überblick über die große Vielfalt unserer Angebote“, der auch bei ihm selbst manchen „Aha-Effekt“ ausgelöst habe: Als neuer Pfarrer sei er beim Durchklicken selbst überrascht gewesen, wie breit das Angebot der drei Gemeinden der Pfarrei ist. Was St. Albert, St. Martin und Maria Königin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene böten, könne sich sehen lassen. „Wir sind eine recht kleine Pfarrei, und so ist die große Zahl unserer Engagierten und unserer Aktivitäten umso bemerkenswerter.“ Davon berichten auch die Unterpunkte der neuen Homepage. Einer davon etwa heißt „Flüchtlinge“ und zeigt das aktuelle kirchliche Angebot für diesen Personenkreis.

Pfarrer Eiswirth und Pfarreiratsvorsitzender Dr. Primož Lorenčak hoffen, dass die Seite Neuzugezogene und Menschen, die der Kirche zurückhaltend gegenüber stehen, anspricht. „Das war stets die Frage bei den Inhalten – wie müssen diese geschrieben sein, dass sie Neugierige ansprechen“, sagt Dr. Lorenčak. Zunächst hat er das Projekt alleine vorangetrieben, zumal er auch die bisherige Pfarrei-Homepage mitbetreut hat. Im Dezember erhielt Lorenčak schließlich eine große Unterstützung von drei Damen, „die schnell Feuer und Flamme für das neue System waren“: Andrea Sattler-Klein, Anja Schulte und Isabelle Herrmann haben die Aufgabe übernommen, fast alle Texte für das Internet neu zu schreiben. „Das wollten sie perfekt machen – und das haben sie auch geschafft.“ Außerdem haben die drei rund 200 Bilder eingestellt. „Darauf sind wir stolz: Fast alle Bilder auf unserer Homepage stammen aus einer der drei Gemeinden. Wir wollen, dass die Menschen sich bei uns wiederfinden“, unterstreicht Primož Lorenčak. „Vor allem dadurch ist ein schönes Aushängeschild mit einer positiven Außenwirkung entstanden“, freut sich Pfarrer Eiswirth.

Ein ehrenamtliches Team soll die Seite künftig aktuell halten, zum Beispiel durch Berichte und Terminankündigungen aus der „Triangel“, wie das örtliche Pfarrblatt heißt. Was noch später ergänzt werde, sei ein Logo der Pfarrei, so Lorenčak: „Das braucht noch etwas Zeit.“ Bereits jetzt werden automatisch aktuelle Neuigkeiten aus dem Bistum Speyer und Hintergrundberichte aus der Bistumszeitung „der pilger“ als Zusatzinformationen eingespielt, die die Attraktivität für Onlinebesucher erhöhen.

Alles auf „einen Klick“
Gottesdienstzeiten, Veranstaltungstermine, Informationen zu den Seelsorgern der Pfarrei, Kontaktdaten zu Pfarrbüros oder den vier Kindertagesstätten … an dies und vieles mehr kommen Interessenten nahezu intuitiv und mit wenigen Klicks. Orientierung finden Internetnutzer auch über eine Landkarten- und Schlagwort-Navigation. Informationen rund um Kirchenthemen, wie zum Beispiel zu „Hochzeit“, „Taufe“ oder „Erstkommunion“, sind damit schnell zur Hand. Auch hierfür haben Pfarrer Eiswirth und das Homepage-Team selbst alle Texte verfasst.

Das zentrale Ziel der Webseiten-Familie ist es, von der Pfarrei- über die Dekanats- bis zur Bistumsebene eine eng vernetzte Onlinekommunikation zu etablieren. In Ludwigshafen gehören neben dem Stadtdekanat noch zwei weitere Pfarreien der Webfamilie an. Sowohl die Pfarrei Heilige Katharina von Siena (mit Sitz in Gartenstadt) als auch die Pfarrei Heilige Cäcilia (Hemshof/Friesenheim) gehören zu einer Reihe technisch und optisch ähnlicher, aber inhaltlich individueller Seiten.

Die Projektverantwortlichen wurden bei der technischen und redaktionellen Umsetzung umfassend begleitet und erhielten unter anderem eine umfassende Schulung für das Internet-Redaktionssystem. Die Konzeptentwicklung zur Erstellung der Webseiten verantwortet die Peregrinus GmbH, in diesem Verlag erscheint die Bistumszeitung „der pilger“.

Text/Foto: Hubert Mathes

Anzeige

Anzeige