Impulse und Gedanken für Trauernde und Leben-Suchende in der Advents- und Weihnachtszeit

Broschüre „In der Dunkelheit ein Licht anzünden“

Erneut haben Trauercafés geschlossen und weitere Veranstaltungen für trauernde Menschen fallen in diesem Monat November aus.

Wir müssen Kontakte reduzieren, um die Kurve der Infektionen in den Griff zu bekommen.

Aber gerade jetzt bräuchte es umso mehr Angebote für Menschen, die sich einsam und traurig fühlen und ein Gespräch und Anregungen suchen, wie sie die kommende Zeit gestalten können.

Wenn es dunkel wird, dann möchte man sich am Liebsten verkriechen oder die Decke über den Kopf ziehen. Allein schon der Gedanke an Advent und Weihnachten kann bei Trauernden die Gefühle der Leere, der Einsamkeit und des Schmerzes verstärken.

„Ach, wenn diese Tage doch nur schon wieder vorbei wären…“ – hören wir nicht selten.

Deshalb möchte die Hospiz- und Trauerseelsorge im Bistum Speyer Trauernde mit einem neuen Angebot unterstützen, mit der Herausgabe der Broschüre

In der Dunkelheit ein Licht anzünden“.

Diese Broschüre möchte Trauernden und Leben-Suchenden in dieser geprägten und ver-rückten Zeit ein Advents- und Weihnachtsbegleiter sein: mit Impulsen und Gedanken, Gebeten und Ritualen, Geschichten und Ideen, diese Zeit aktiv zu gestalten, um Weihnachten zwar nicht perfekt, aber so gut wie möglich, zu begehen.

Die Broschüre kann ab sofort kostenlos beim Referat der Hospiz- und Trauerseelsorge bestellt werden:

 

Bischöfliches Ordinariat

Hospiz- und Trauerseelsorge

Webergasse 11

67346 Speyer

06232-102288

hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de

 

In der 1. Adventswoche werden die Broschüren mit der Post versandt.