Weihnachten to go

 

Trotz größter Bemühungen werden wir es vielleicht nicht schaffen, allen an Heiligabend einen Platz bei Präsenz-Gottesdiensten anbieten zu können. Zudem wird es Menschen geben, die nicht teilnehmen sollen, weil sie erkrankt sind oder zu einer Risikogruppe zählen. Es wäre wichtig, dass die Gemeinden für diese Menschen zumindest einen Trost bereit halten. Dies kann beispielsweise eine Geschenktüte sein, mit der sich Weihnachten auch spontan zuhause ereignen kann. In der Tüte könnte eine Kerze (Licht von Bethlehem), Strohstern, Sternenspritzer, Weihnachtsgeschichte, Hausgottesdienst, Schokolade, Lebkuchen,  Grußkarte, ...sein.

Zum Download: Anregungen für die Zusammenstellung einer Geschenktüte