Die bigMESSAGE-Manuskripte vom 18. bis 27. Mai 2021

Autor: Uwe Burkert, Speyer


Thema: Team-Geist, Heiliger Geist? Begeistern!

Dienstag, 18. Mai 2021, 20:45 Uhr

Wenn Mannschaften gegeneinander spielen und Teams erfolgreich sein wollen, dann kommt’s nicht nur auf Taktik, Fitness oder Spielfreude an, sondern auch auf den Team-Geist. Zu erkennen zum Beispiel daran, dass eine Mannschaft wie verwandelt aus der Kabine zurück auf den Platz kommt, wie ausgewechselt: unglaublich, unfassbar - wie „Das Wunder von Bern“ zum Beispiel. Schade, dass sich der Mannschafts-Geist nicht in Flaschen abfüllen lässt oder sonst wie dingfest machen. Der Mannschafts-Geist lässt sich nur erkennen an seinen Wirkungen: ein Team kommt wie umgekrempelt aus der Kabine - zum Beispiel. Das hat der Mannschafts-Geist gemeinsam mit dem Heiligen Geist. An den zu glauben fällt den meisten ja viel schwerer. Dabei ist auch der Heilige Geist vor allem zu erkennen an seinen Wirkungen. Beispiel: Pfingsten, jetzt am Sonntag. Die verschüchterten, ängstlichen Jünger treten nach dem Pfingstwunder auf mit breiter Brust – voll des heiligen, des Geistes Gottes. Das führte damals in Jerusalem mächtig zu Irritationen. Sind die betrunken? Nein, nur begeistert! So vollauf begeistert – dass sie danach viele, viele andere ebenfalls begeistern. Wofür kannst Du Dich komplett begeistern? Oder worüber hast Du andere schon mal komplett begeistert erlebt? Womöglich sogar - vom Geist Gottes, vom Heiligen Geist?


Thema: Drei Mal wirste noch wach: Mach Dich auf Pfingsten gefasst!

Donnerstag, 20. Mai 2021, 20:45 Uhr

Drei Mal werden wir noch wach, heißa dann ist! Ja, was denn? Heilig-Geist-Tag, Pfingstsonntag! Und dann - mach Dich auf was gefasst! Denn wenn Pfingsten der Heilige Geist erst mal loswirbelt, bleibt kein Stein auf dem anderen, wird aus Schwarz Weiß, was bisher oben, liegt auf einmal unten, was unten, ist plötzlich obenauf. Wie die Jünger, der engste Freundeskreis Jesu. Gerade noch in tiefster Depression, die Hosen gestrichen voll, geht's uns auch jetzt ans Leder, wir hatten doch alles auf diese eine Karte gesetzt, Jesus, der Messias, der uns herausführen sollte ins gelobte Land der großen Freiheit zu Gott. Und dann das: am Kreuz hingerichtet wie ein Schwerverbrecher, hat sich nicht mal gewehrt, aus und vorbei. Doch plötzlich steht Jesus da. Wie er 'reingekommen ist, alle Türen zu, keine Ahnung. "Friede sei mit Euch und empfangt den Heiligen Geist!", viel mehr sagt er nicht. Und die Jünger? Reißen Fenster und Türen auf und posaunen nach draußen: Er lebt, er lebt, Gott hat ihn aus dem Grab geholt. So viel Begeisterung steckt an, damals, in Jerusalem. Tausende. Und heute - auch Dich?


Thema: Weiter wie bisher nach Pfingsten? Gott bewahre!

Dienstag, 25. Mai 2021, 20:45 Uhr

Und - hatteste schöne Feiertage, frohe Pfingsten? Und wie geht's weiter jetzt, wie machste weiter? Weiter wie bisher, ganz normal, alles auf Alltag? Wär' schade eigentlich; denn eigentlich sollte nach Pfingsten ja alles anders sein und nichts so wie vorher. Auch nicht für Dich. So wie damals für die Jünger Jesu, seine engsten Freunde. Die sich lieber mal in Sicherheit gebracht hatten und eingeschlossen. Nicht dass es ihnen auch noch an den Kragen gehen würde wie Jesus selbst, auf den sie so große Hoffnungen gesetzt hatten: dass er der Messias sei, der Auserwählte Gottes, der sie befreien würde, von den römischen Besatzern sowieso, aber auch von allem anderen, was sie sonst bedrückte. Und dann so was. Ans Kreuz geschlagen, aufgehängt wie ein Schwerstverbrecher. Mein Gott! Bis der Heilige Geist den Jüngern Jesu mächtig Feuer macht laut Bibel, unglaubliche Energie frei setzt und sie wie von der Tarantel gestochen jedem auf die Nase binden: Jesus lebt, Gott hat ihn auferweckt, mach's wie Jesus, lieb' Gott aus ganzem Herzen und deinen Nächsten wie dich selbst! Und Du - willst nach Pfingsten wirklich – einfach weitermachen wie bisher?


Thema: Nach Pfingsten: Kopf schütteln, Begeisterung?

Donnerstag, 27. Mai 2021, 20:45 Uhr

Wie ist das denn möglich? Hatten die nicht eben noch die Hosen gestrichen voll? Waren eingeschlossen, verbarrikadiert, Fenster, Türen verriegelt und verrammelt? Aus Angst, dass die Römer, so wie sie ihrem Anführer übel mitgespielt hatten, auch sie demnächst ans Kreuz heften würden oder sonst wo hinhängen? Und die, ausgerechnet, stehen auf einmal da mit breiter Brust, hallo Leute, lasst euch sagen, den ihr ans Kreuz geschlagen - der lebt! Jesus ist auferstanden. Gott hat ihn aus dem Grab geholt! Alles, was wir von ihm geglaubt haben und noch viel mehr, alles, was er gesagt hat und getan, gepredigt und zeigt, alles das ist wahr. Ja, er ist der Messias, er ist Gottes Sohn, er ist der, auf den ihr zeitlebens gewartet habt: der Erlöser, der Retter, der Heiland der Welt. Die Reaktion der Leute damals in Jerusalem auf die begeisterte Jüngerschar beim Ur-Pfingstfest - war zweigeteilt. Die einen schütteln den Kopf: kollektiver Rausch, betrunken, wahnsinnig, sonst was. Die anderen lassen sich begeistern von den begeisterten Jüngern und sind fortan selber begeisterte Jünger und begeisternde. Die einen so, die andern so. Und Du?