Die Angedacht!-Manuskripte vom 08. bis 14. Dezember 2019

Autor: Stefan Weinert, Trier


Thema: Was sagt Euch – die Weihnachtskrippe?

Sonntag, 8. Dezember 2019, ca. 6:20 Uhr + 10:47 Uhr

Zweiter Advent, allmählich wird‘s ernst mit Weihnachten. Habt Ihr schon Geschenke gekauft? Das Festtagsessen überlegt? Und was ist mit der Weihnachtskrippe? Gehört die für Euch dazu, zu Weihnachten? Holt doch die Figuren schon mal raus, schaut sie in Ruhe an, nehmt sie in die Hand - Maria, Josef und das Jesuskind, Ochs und Esel, die Hirten. Konkrete, handfeste Figuren. So konkret wie das Weihnachtsfest, denn das ist ja ein Erinnerungsfest an ein ganz konkretes Ereignis: Vor gut 2000 Jahren hat eine Frau mit Namen Maria einen Sohn geboren und ihm den Namen Jesus gegeben. Konkrete, handfeste Menschen. Und zugleich war dieser Jesus von Nazareth Sohn Gottes laut Bibel, und seine Geburt hatte Auswirkungen für die ganze Welt. Deshalb verlegen Krippenbauer die Geburt ja auch gerne in ihre Heimat: Es gibt Krippen, die aussehen wie ein Winzerhaus an der Mosel, ein Bergbauernhof in den Alpen, wie eine Hütte in Kenia oder Peru. Alle erinnern daran, dass vor 2000 Jahren Gott Mensch geworden ist, in diesem einen, bestimmten Kind, Jesus von Nazareth. Und davon erzählt Euch die Weihnachtkrippe. Wie Papst Franziskus sagt: „Es ist nicht wichtig, wie man die Krippe aufstellt - was zählt ist, dass sie zu unserem Leben spricht.“ Spricht sie, zu Eurem Leben? Was sagt sie Euch, die Weihnachtskrippe?