Die bigMESSAGE-Manuskripte vom 17. bis 26. März

Autor: Uwe Burkert, Speyer


Thema: Schlechte-Laune-Killer: Dein Lieblingsmantra?

Dienstag, 17. März 2020, 20:45 Uhr

Wie lautet Dein Rezept gegen schlechte Laune? Michel Lejoyeux, Psychologieprofessor in Paris, nennt Meditation einen regelrechten Schlechte-Laune-Killer. In der Kundenzeitschrift "alverde" schreibt der Professor dazu: "Durch Meditation verändere ich meine mentale Einstellung und komme weg von dunklen Grübeleien. So hat man mehr Freude an der Gegenwart." Der Professor meditiert mit Mozart und trinkt dann ganz, ganz langsam eine Tasse Tee. Aber auch ein einfaches Mantra eignet sich, findet Lejoyeux, ein Wort mit fünf Silben wie Ta-ka-Tu-ka-Land. Wenn Du das oft genug wiederholst, gleichmäßig und ruhig, verspricht der Professor: "Wie ein Metronom gelangen Geist und Gehirn so in einen ruhigeren Rhythmus." Meditation spielt deshalb auch in allen Religionen eine wichtige Rolle. Und noch geeigneter als Ta-ka-Tu-ka-Land sind vermutlich bewährte Mantras wie OM, Jesus oder Kyrie eleison. Damit Du ruhiger wirst und nicht hin und her zappelst zwischen dem, was Dir wirklich wichtig ist, und dem, was sonst noch alles einstürmt auf Dich jeden Tag. Damit Geist und Seele, Leib, Herz und Verstand in eine gute Balance kommen und ausgeglichen sind. Oder was ist Dein – Lieblingsmantra?


Thema: Corona-Chancen: Schärfe Deinen (Spür-)Sinn!

Donnerstag, 19. März 2020, 20:45 Uhr

Was meinst Du? Wenn es stimmt, dass in jeder Krise auch Chancen stecken, dann wäre doch jetzt gerade die Zeit – danach zu suchen! Denn wer nicht an vorderster Front im Corona-Stress steckt – hat jetzt einfach mehr Zeit als sonst. Zum Beispiel auch, um mal wieder die eigenen Vorstellungen und Einstellungen abzustauben. Wenn Du früher eher so drauf gewesen bist: Was interessiert mich, wenn in China ein Sack Reis umfällt – dann weißt Du in Corona-Zeiten: wir sind ein großes ganzes Netzwerk Menschheit und jede und jeder darin hat eine eigene, besondere, einmalige Bedeutung und Verantwortung. Und wenn Du bisher eher so drauf gewesen bist: Ich glaube nur, was ich sehe – dann weißt Du in Corona-Zeiten: das ist keine so gute Idee. Denn manches "Unsichtbare" zeigt sich unübersehbar - an seinen Folgen und Wirkungen. Auch dafür kannste die nächsten Tage und Wochen nutzen. Um Deinen Spürsinn zu schärfen und Deine Seismographen noch feiner einzustellen: für alles das, was ist zwischen Himmel und Erde – das kein Auge sehen kann, sondern wofür Du einen besonderen Sinn und Spürsinn brauchst. Viel Freude und Erfolg dabei!


Thema: Unmaskiert – was glaubst Du, wer Du bist?

Dienstag, 24. März 2020, 20:45 Uhr

Aschermittwoch ist fast vier Wochen 'rum – seitdem läuft die Fastenzeit. Denn nach Aschermittwoch war ja alles vorbei: Maske runter, 'raus aus der Verkleidung, Kostüm ab in den Schrank oder in den Karton. Seitdem zeigst Du Dich so – wie Du bist, oder? Unmaskiert. Oder hast Du nur die eine Maske ersetzt - durch eine andere? Hast Du das Karnevalskostüm nur eingetauscht – gegen ein anderes? Wie sehr inszenierst Du Dich in Deinem Alltag – alle Tage? Was zeigst Du von Dir – was nicht? Was bindest Du lieber nicht jedem auf die Nase – was kann jeder wissen? Wie sehr wünschst Du Dir – so gesehen zu werden, wie Du wirklich bist? Auch mit Deinen kleinen Schwächen, Fehlern, Ticks und Verletzungen? Was steckt in Dir, wer steckt in Dir? Entdeckst Du in Dir etwas von dem, was die Bibel Ebenbild Gottes nennt? Etwas vom göttlichen Funken, der im Hinduismus Atman heißt? Entdeckst Du unmaskiert und ohne Kostüm etwas von Deiner Verwandtschaft mit Gott? Dass Du Kind, Tochter, Sohn Gottes bist? Oder was glaubst Du – wer Du bist?


Thema: Girls' Day: Woher nimmst Du Deine Energie?

Donnerstag, 26. März 2020, 20:45 Uhr

Bist Du noch ein Girl oder schon eine starke Frau? Und woher nimmst Du Deine Power, Deine Energie? Oder träumst Du erst mal nur davon, endlich denen Deine Meinung zu sagen, denen Du sie immer schon mal sagen wolltest? Willste beweisen, dass Du der bessere Kranführer bist, technisch top und die besseren Maschinen baust? Hast Du ‘ne Ahnung, wo Du die Energie dafür herkriegen könntest? Damit der Girls' Day keine Eintagsfliege bleibt? Kannst Du's aufnehmen mit Judith, die sich laut Bibel scheinbar mit dem Feind einlässt, nur um ihn im nächst besten Moment einen Kopf kürzer zu machen und so in die Flucht zu schlagen? Kannst Du's aufnehmen mit Mutter Teresa, die sich nicht zu schade war, in der Gosse zu ackern, um Nächstenliebe zu leben? Kannst Du's aufnehmen mit Maria, der jungen Frau aus Nazareth, die nichts für unmöglich hält und deshalb bis heute weltweit "Mutter Gottes" heißt? Kannst Du's aufnehmen mit Schwester Lea Ackermann, die zu Felde zieht gegen Sextourismus und Zwangsprostitution, dabei kein Blatt vor den Mund nimmt und Freiern auf die Pelle rückt und Zuhältern? Weißt Du, woher die ihre Power nehmen? Von Gott, dem Urgrund von allem was ist. Und Du? Woher nimmst Du - Deine Energie und Deine Power?