A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen

Der Haushalt des Bistums Speyer

Der Haushalt des Bistums Speyer dient der Finanzierung der grundlegenden Aktivitäten und Angebote in den einzelnen Handlungsfeldern der Kirche.

In den 70 Pfarreien des Bistums wird so ein vielgestaltiges Glaubens- und Gemeindeleben ermöglicht. Dazu zählen die Feier der Gottesdienste, die Spendung der Sakramente ebenso wie Angebote der Glaubensweitergabe und das caritative Engagement. Die Pfarrgemeinden und ihre Elisabethenvereine leisten als Träger von 236 Kindertagesstätten einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Gesellschaft. Der bauliche Unterhalt für rund 600 Kirchen und Kapellen gibt dem Glaubensleben der Pfarrgemeinden ein Zentrum, trägt darüber hinaus aber auch zum Kulturerhalt und zur Bewahrung einer eigenständigen kulturellen Identität in den Städten und Gemeinden der Pfalz und des Saarpfalzkreises bei.

Über die Pfarrgemeinden hinaus bietet das Bistum Speyer Seelsorge in verschiedenen Lebenskontexten an, zum Beispiel im Krankenhaus, im Gefängnis, in der Arbeitswelt oder bei Notfällen und Katastrophen. Die Förderung von Jugendlichen und der kirchlichen Jugendverbände hat für das Bistum einen hohen Stellenwert. Ebenso die kirchliche Bildungsarbeit: Dazu zählen der Religionsunterricht an den Schulen, aber auch Angebote der Erwachsenenbildung und die Unterstützung der Bildungsarbeit in verschiedenen Tagungshäusern. Der Caritasverband und seine Fachverbände unterstützen Menschen in Not und leisten Hilfe zu einem gelingenden Leben.

Entscheidung und Kontrolle über den Haushalt

Die Entscheidung über den Haushalt des Bistums Speyer liegt in den Händen des Diözesan-Steuerrates. Ihm gehören satzungsgemäß 17 Mitglieder an. Dazu zählen zehn Laien, die von den Verwaltungsräten aus den zehn Dekanaten gewählt werden. Die Diözesanpriester im aktiven Dienst wählen ebenfalls drei Mitglieder. Den Vorsitz des Diözesan-Steuerrats führt der Bischof. Er beruft zwei weitere Mitglieder. Auch der Diözesan-Pastoralrat entsendet einen Vertreter in den Diözesan-Steuerrat.

Der Diözesansteuerrat entscheidet über den Haushaltsplan und den Jahresabschluss des Bistums. Darüber hinaus berät er die Diözesanverwaltung in Vermögensangelegenheiten. Entscheidungen des Diözesan-Steuerrats folgen dem Mehrheitsprinzip. Sie bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung des Bischofs.

Wichtige Vermögensentscheidungen, die sich aus dem laufenden Betrieb ergeben, werden im Diözesan-Vermögensverwaltungsrat beraten. Ihm gehören der Generalvikar, der Leiter der Hauptabteilung Personal, der Leiter der Hauptabteilung Finanzen und Immobilien sowie sieben weitere Finanz- und Verwaltungsexperten des Bischöflichen Ordinariats an. Der Rat tagt alle zwei Wochen. In seine Zuständigkeit fällt auch die Entscheidung über Anträge aus den Verwaltungsräten der Pfarreien. Im Kirchenvermögensverwaltungsgesetz sind eine Reihe von Beschlüssen, Rechtsakten und Rechtsgeschäften festgelegt, bei denen die Verwaltungsräte der Pfarreien die Genehmigung des Bischöflichen Ordinariats einholen müssen. Auch diese Maßnahme dient dazu, dass kirchliche Gelder rechtmäßig und wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden.

Weitere Informationen:

Haushalt 2019

Haushalt 2018

Jahresabschluss Bistum Speyer 2017

Jahresabschluss Bistum Speyer 2016

Jahresabschluss Bistum Speyer 2015

Jahresabschluss Bistum Speyer 2014

Jahresabschluss Bistum Speyer 2013

Jahresabschluss Bistum Speyer 2012

Kirchenvermögensverwaltungsgesetz

Satzung des Diözesansteuerrates

Wahlordnung des Diözesansteuerrates

Mitglieder des Diözesansteuerrates

Erläuterung zum Thema Staatsleistungen

 

 

Anzeige

Anzeige