Druckversion: [ www.bistum-speyer.de/ ]


Donnerstag, 09. August 2018

Verschiedenheit wertschätzen

Bistum Speyer geht mit neuer Initiative auf homosexuelle Frauen und Männer zu – Diskriminierung und Vorurteile sollen überwunden werden – Ähnliche Angebote in vielen deutschen Bistümern

Axel Ochsenreither und Monika Kreiner 

Speyer. Mit dem Angebot zu Gesprächen und persönlicher Begleitung geht das Bistum Speyer auf homosexuelle Frauen und Männer zu. „Alle Menschen haben ein Recht auf Toleranz und Wertschätzung. Wir wollen erreichen, dass homosexuelle Menschen sich auch in Gemeinden, kirchlichen Gruppen und Verbänden zuhause fühlen“, erläutern Monika Kreiner und Axel Ochsenreither das Ziel der Initiative, zu dem das Bischöfliche Ordinariat ein neues Faltblatt herausgegeben hat.

Die beiden Pastoralreferenten wollen durch Gespräche und persönliche Begleitung dazu beitragen, Vorurteile abzubauen, Diskriminierung zu verhindern und dem Thema in der Kirche „ein Gesicht und eine Stimme“ zu geben. Denn vielfach sei die Lebenssituation von homosexuellen Frauen und Männern noch immer von Abwertung und Zurücksetzung bestimmt. Papst Franziskus habe in seiner Enzyklika „Amoris laetitia“ dazu ermutigt, die Wirklichkeit und damit den ganzen Menschen zu sehen. „Es ist verletzend und wird der Würde eines Menschen nicht gerecht, wenn man ihn auf seine sexuelle Orientierung reduziert“, betonen Monika Kreiner und Axel Ochsenreither. Das bedeute auch, sich der verschiedenen Lebensformen bewusst zu werden und offen für die Anliegen und Erfahrungen homosexueller Frauen und Männer zu sein. Die meisten deutschen Bistümer haben in den vergangenen Jahren ähnliche Initiativen gestartet. „Dabei geht es nicht um ein neues Spezialangebot, sondern um die Einladung an homosexuelle Frauen und Männer, an den ganz normalen kirchlichen Veranstaltungen, an Gottesdiensten, Pfarrfesten und ähnlichem teilzunehmen.“

Die Initiative richtet sich an homosexuelle Frauen und Männer und steht auf Wunsch auch Eltern und Angehörigen offen. Sie können direkt mit Monika Kreiner(Referat Frauenseelsorge) oder Axel Ochsenreither (Referat Männerseelsorge) Kontakt aufnehmen, die beide auch für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen. Auf Wunsch vermitteln sie auch Seelsorgerinnen und Seelsorger vor Ort als Gesprächspartner oder zur persönlichen Begleitung. Für alle Gespräche gilt der Grundsatz der Vertraulichkeit.

Kontakt:

Monika Kreiner
Bischöfliches Ordinariat
Frauenseelsorge im Bistum Speyer
Webergasse 11, Speyer
Telefon: 06232 / 102-202
E-Mail: monika.kreiner@bistum-speyer.de

Axel Ochsenreither
Bischöfliches Ordinariat
Männerseelsorge im Bistum Speyer
Webergasse 11, Speyer
Telefon: 06232 / 102-312
E-Mail: axel.ochsenreither@bistum-speyer.de

Weitere Informationen:

Faltblatt „Verschiedenheit wertschätzen – Kirche im Kontakt mit homosexuellen Frauen und Männern“

 

Text und Bild: is


Diözese Speyer
Bischöfliches Ordinariat Speyer
Kleine Pfaffengasse 16
67346 Speyer
Telefon: 06232 102 0
Fax: 06232 102 300