Druckversion: [ www.bistum-speyer.de/ ]


Montag, 11. Februar 2019

Malteser bilden Juniordemenzbegleiter aus

Infoabend für Interessierte am 21. Februar

Im generationenübergreifenden Projekt verbringen Jugendliche Zeit mit demenziell veränderten Senioren. 

Speyer. Für ein außergewöhnliches Generationenprojekt suchen die Malteser Speyer Jugendliche, die demenziell veränderten Senioren Zeit schenken möchten. Mädchen und Jungs zwischen 14 und 17 Jahren werden von den Maltesern zu Juniordemenzbegleitern ausgebildet und besuchen Senioren mit Demenz stundenweise in Betreuungsgruppen oder stationären Einrichtungen.

Am Donnerstag, den 21. Februar findet von 17.30 bis 19 Uhr ein Info-Abend für interessierte Jugendliche in den Räumen der Malteser Speyer (Alter Postweg 1) statt. Hier erklären Bianca Knerr-Müller, Leiterin der Demenzdienste und Felix Bohn, Jugendreferent der Malteser Speyer die Projektidee sowie den geplanten Ab-lauf und beantworten offene Fragen.

„Malteser Juniordemenzbegleiter gibt es bereits an anderen Standorten in Rhein-land-Pfalz und diese Projekte sind sehr beliebt“, berichtet Bianca Knerr-Müller. „Die demenziell veränderten Senioren freuen sich über den Austausch mit der Ju-gend und die Jugendlichen können auch viel für sich selbst mitnehmen an Erfah-rungen und gestärkten Sozialkompetenzen.“

In einer Schulung werden die Jugendlichen auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Themen sind zum Beispiel Leben im Alter und die Kommunikation demenziell veränderten Menschen. Während ihrem Ehrenamt werden sie dauerhaft von den Maltesern betreut z.B. in Form von regelmäßigen Austauschtreffen.

Anmeldung und weitere Informationen bei:
Bianca Knerr-Müller 
Leitung Demenzdienste Malteser Speyer
Tel. 06232-677820 
E-Mail: bianca.knerr-mueller@malteser.org 

Text/Foto: Malteser


Diözese Speyer
Bischöfliches Ordinariat Speyer
Kleine Pfaffengasse 16
67346 Speyer
Telefon: 06232 102 0
Fax: 06232 102 300