Druckversion: [ www.bistum-speyer.de/ ][ Seelsorge ][ Ökumene ][ Leitfaden ][ Bewährte Praxisbeispiele ][ Kinder und Jugend ][ Öumenisches Sternsingen ]


Kinder und Jugend

Öumenisches Sternsingen

Grundidee

Das Sternsingen geht auf einen katholischen Brauch zurück, der 1959 wieder belebt wurde. Kinder und Jugendliche ziehen singend von Haus zu Haus und werben um Spenden für Kinder in armen Ländern der Welt. Sie schreiben den Segen an die Haustür, z. B.: 20 + C + M + B + 15. Mit den Spenden werden Projekte im Bildungs- und Gesundheitsbereich unterstützt. Das katholische Kindermissionswerk in Aachen sammelt die Gaben und leitet sie an die Projektstellen weiter. Von Hambach aus wird im Rahmen einer Direktpartnerschaft auch seit Jahren ein Projekt im Senegal gefördert, das von evangelischen Christen initiiert worden ist.

Durchführung

In Hambach lebte das Sternsingen 1962 wieder auf. Schüler der kath. Volksschule sammelten mit ihrem Klassenlehrer bei einigen Hambacher Bürgern Spenden. Heute werden alle Häuser besucht, in denen die Sternsinger willkommen sind. Die Zahl der Betreuenden, der Kinder und Jugendlichen hat sich vervielfacht und ist nicht an die Konfession gebunden. Trotz aller kirchlichen Strukturveränderungen ist das jährliche Sternsingen ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. Um auch die Jugendlichen weiterhin zu motivieren, wird seit 2014 ein abendliches Sternsingen angeboten, das guten Zuspruch findet. Der Dankgottesdienst in der kath. Kirche und der Gottesdienstbesuch in der ev. Kirche mit Teilnahme am anschl. Neujahrsempfang gehören zum jährlichen Ablauf.

Erfahrungen

Im Sternsingen erleben alle Beteiligten, dass man gemeinsam für eine gute Sache unterwegs sein kann. Kinder und Jugendliche erfahren, dass sie dazu beitragen können, die Welt ein Stück besser zu machen. Die Gemeinde erlebt sich durch die Besuche der Sternsinger als Gemeinde unter dem Segen, denn nie wieder im Jahr werden in so dichter Zeitfolge so viele Gemeindeglieder erreicht (und auch Menschen, die zu keiner Gemeinde gehören, aber einbezogen werden).

Kontakt

Kath. Pfarramt St. Jakobus
Geitherstr. 23
67435 Neustadt
Tel: 06321 2861
Mail: Link zu einer E-Mail Adressepfarramt.hambach@bistum-speyer.de

Prot. Kirchengemeinde Hambach
Winterbergstr. 25
67434 Neustadt-Hambach
Tel: 06321 84770
Mail: Link zu einer E-Mail Adressepfarramt.hambach@evkirchepfalz.de

interne Verlinkungzurück zur Rubrikenübersicht

Bistum Speyer
Bischöfliches Ordinariat Speyer
Kleine Pfaffengasse 16
67346 Speyer

Telefon: 06232 102 0
E-Mail: info@bistum-speyer.de

Top