Montag, 26. Oktober 2015

20 Jahre Schola Cantorum Saliensis

Schola Cantorum Saliensis 

Konzert im Dom am 6. November

Speyer. Im Herbst 1995 gründete Christoph Keggenhoff, damals im Amt des Speyerer Domkantors, eine Schola, um die Gesänge des teilweise über 1000 Jahre alten Gregorianischen Chorals, dieser typischen einstimmigen liturgischen Musik der römisch-katholischen Kirche, intensiv pflegen zu können. Die Gruppe aus zunächst vier Männern gab sich den Namen „Schola Cantorum Saliensis“, das heißt Sängerschule der Salier. 

Heute besteht die Schola aus sieben Sängern, die jährlich im Dom 20 bis 30 Gottesdienste gestalten, dazu kommen Festveranstaltungen und Konzerte, auch wurden zwei CDs aufgenommen. Gerade im konzertanten Bereich besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der Frauenschola „Musica InSpira“, die von Monika Keggenhoff geleitet wird. Diese beiden Ensembles werden auch das Konzert mit dem Titel „Mein Seele macht den Herren groß“ am Freitag, den 6. November um 20 Uhr im Querhaus des Domes gestalten. Die Programmpunkte orientieren sich an den Schwerpunkten der 20-jährigen Tätigkeit: Marienverehrung, Gregorianischer Choral, das Speyerer Gesangbuch von 1599 und Pilgerlieder (der Speyerer Dom ist der Ausgangspunkt des Pfälzer Jakobspilgerweg). Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro/ 5 Euro erm. Die Abendkasse öffnet um 19.15 Uhr im Dom.

"Ich freue mich, dass wir innerhalb unserer Dommusik ein Ensemble haben, das sich seit vielen Jahren der Gregorianik widmet und diesen besonderen Schatz der Kirchenmusik bei uns pflegt!", würdigt Domkapellmeister Markus Melchiori die 20-jährige Tätigkeit der Sänger. 

Um die Arbeit der Schola für die nächsten Jahre zu sichern, braucht die Schola Sängernachwuchs. Interessierte, sängerisch qualifizierte Männer können sich beim Leiter Christoph Keggenhoff melden, um einen unverbindlichen Probenbesuch zu vereinbaren, Mail: Christoph.Keggenhoff@bistum-speyer.de, Telefon Dommusik: 06232/ 1009310, Homepage der Schola: www.schola-speyer.de.

Text: keggenhoff