Mittwoch, 01. April 2020

„Schön, dass die Caritas uns nicht hängen lässt“

Kunden können sich von den MitarbeiterInnen des Caritas-Zentrums Neustadt telefonisch und online beraten lassen. 

Caritas-Zentrum Neustadt und seine Außenstellen beraten auch in Corona-Zeiten

Neustadt. Auch wenn Publikumsverkehr derzeit nicht möglich ist, steht das Team des Caritas-Zentrums Neustadt um Einrichtungsleiter Johannes Keuck Ratsuchenden in allen gewohnten Themenbereichen zur Verfügung. Man ist zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch erreichbar. Anfragen über die Caritas-Homepage werden direkt an das Neustadter Zentrum weitergeleitet.

„Unsere Botschaft ist ,Wir sind da‘. Alle Beratungsangebote sind auf Telefon- und Onlineberatung umgestellt. Beides wird von den Kunden sehr gut angenommen“, erklärt Einrichtungsleiter Johannes Keuck. Wer zu den Geschäftszeiten anrufe, treffe immer einen persönlichen Ansprechpartner an. „Erstanfragen werden wie üblich in unserer Empfangszentrale angenommen. Dort kann man sein thematisches Anliegen ansprechen und einen Beratungstermin vereinbaren“, so Keuck. Die Gesprächstermine fänden dann mit den jeweiligen Fachberatern statt - wie vorher auch. „Mit der Einschränkung natürlich, dass man sich nicht gegenübersitzt, sondern alles rein telefonisch bespricht.“ Dass das Caritas-Zentrum sein Beratungsangebot aufrechterhält, kommt gut an. Kunden nutzen in der Corona-Situation gerne die telefonische Variante. Häufig hörten die Mitarbeitenden die positive Rückmeldung: „Schön, dass die Caritas uns nicht hängen lässt“.

In der Allgemeinen Sozialberatung, die für Neustadt und den Kreis Bad Dürkheim zuständig ist, geht es um Hilfen zur Existenzsicherung. Themen sind das Erläutern von Bescheiden, die Unterstützung bei Anträgen, die Aufnahme in die Familienversicherung, Informationen zum Wohngeld oder die Abwendung individueller Notlagen. Ebenfalls für Neustadt und den Kreis Bad Dürkheim zuständig sind die Schuldner- und Insolvenzberatung sowie die Schwangerschaftsberatung. Bei Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen ist das Caritas-Zentrum für Neustadt und die Verbandsgemeinde Lambrecht zuständig. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Begleitung bei Anliegen zu Migration und Integration, die in der Außenstelle in Bad Dürkheim stattfindet und sich an Bürgerinnen und Bürger des Landkreises richtet.

„In vielen Fällen ist der Austausch von Unterlagen notwendig, denn wir prüfen auch Bescheide und helfen beim Ausfüllen von Formularen“, führt Keuck aus. Deshalb habe man vor der Eingangstür in der Schwesternstraße eine Box aufgestellt, bisweilen würden Unterlagen auch durch die Fenster im Erdgeschoss weitergereicht.

Ein weiterer Kommunikationsweg bietet sich online über die Homepage www.caritas-beratung.de an. „Online bedeutet aber nicht anonym“, betont Keuck. „Wer über das Internet Hilfe beim Caritasverband sucht, muss dazu seine Postleitzahl eingeben. Dadurch wird die Anfrage direkt an uns weitergeleitet. Die Beratung ist zwar virtuell, kommt aber von Fachberatern direkt vor Ort.“ Die Internetverbindung biete ein hohes Maß an Sicherheit, sodass man Dokumente bedenkenlos transferieren könne.

Nachfragen zu einem freiwilligen Engagement beantwortet die Mitarbeiterin der Gemeindecaritas. Direkt von Mensch zu Mensch agieren die Mitarbeiterinnen der Caritas-Erziehungsberatung mit einer praxisorientierten Idee: „Sie haben ihren Kundinnen und Kunden, vor allem den Familien, Briefe mit Spielanregungen geschickt“, erzählt Keuck. Aufgeführt sind darin eine Reihe an Links zu Ratgebern, Kinderspielen oder Bastelseiten. 35 weitere Tipps zeigen, wie man seinen Nachwuchs ohne Computer und Internet bei Laune halten kann, sei es beim Werkeln mit Wäscheklammern und Papierrollen oder mit Fingerpuppen, Singen, Tanzen und Rollenspielen. „Wir hoffen, dass die Tipps dazu beitragen, die Zeit mit Ihren Kindern während der Corona-Krise gut zu überstehen“, lautet ihr Wunsch. Auch an jene, die nicht über einen heimischen Drucker verfügen, haben die Mitarbeiterinnen gedacht: Allen Briefen liegen Ausmalbilder bei.

Info
Caritas-Zentrum Neustadt, Schwesternstraße 16, Telefon 06321 3929-0,
Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 12: und 13:30 bis 16 Uhr,
Freitag von 8:30 bis 11:30 Uhr; im Internet unter
www.caritas-zentrum-neustadt.de oder www.caritas-beratung.de

Text und Foto: Andrea Zimmermann für den Caritasverband für die Diözese Speyer