Donnerstag, 18. Juli 2019

Von A wie Auto bis Z wie Zaubern

Markus Haus organisiert die Ausstellung "Zeig mir Dein Hobby" 

Fotos gesucht für Ausstellung „Zeig mir Dein Hobby“ auf dem Betzenberg

Kaiserslautern. Einem Hobby gemeinsam mit anderen nachzugehen macht doppelt Spaß. Doch nicht immer finden sich Mitstreiter. Eine Fotoausstellung des Caritas-Zentrums Kaiserslautern soll das ändern. Unter dem Motto „Zeig mir Dein Hobby“ haben Vereine, Anwohner und Anwohnerinnen auf dem Betzenberg die Möglichkeit, ihr Hobby bildhaft vorzustellen und andere dafür zu begeistern.

„Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit einer Lieblingsbeschäftigung nach und würden sich freuen, sie mit jemandem zu teilen oder sich darüber auszutauschen. Manches lässt sich erst gar nicht alleine umsetzen“, erklärt Markus Haus. Er ist Mitarbeiter des Caritas-Zentrums Kaiserslautern im Projekt BIK (Betreuung, Information und Kontaktstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche) und als Ideengeber für die Fotoausstellung auf dem Betzenberg zuständig. „Wer zum Beispiel gerne Boule spielen möchte, aber niemanden kennt, der mitmacht, steht vor einem Problem. Dabei wohnt vielleicht jemand um die Ecke, der dieselbe Idee hat“, erläutert Haus. „Die Ausstellung soll dabei helfen, Menschen mit den gleichen Hobbys zusammenzubringen oder sie womöglich für etwas ganz Neues zu interessieren.“

„Deshalb rufen wir Menschen auf dem Betzenberg dazu auf, bis zum 4. August Fotos an uns zu schicken, die sie beim Ausüben ihres Hobbys zeigen. Aber es können auch Gegenstände sein, die damit zu tun haben“, so Haus. „Teilnehmen kann jeder, ob Einzelpersonen oder Vereine, jung oder alt, mit Migrationshintergrund oder ohne.“

Die eingesandten Fotos werden entwickelt und in der ehemaligen Geschäftsstelle der Stadtsparkasse Kaiserslautern auf dem Betzenberg in der Rousseaustraße 14 ausgestellt. „Dabei werden sie so an die Fenster angebracht, dass sie von außen zu sehen sind.“ Die Ausstellung wird am 31. August um 14 Uhr auf dem Platz vor der Stadtsparkasse eröffnet. Wer möchte, hat dann Gelegenheit, sein Foto und sein Hobby vorzustellen und mit anderen ins Gespräch zu kommen. „Aber auch während der Laufzeit der Ausstellung bis zum 31. Oktober besteht die Möglichkeit, mit einem Fotoinhaber Kontakt aufzunehmen. Wer daran interessiert ist, kann sich beim Caritas-Zentrum Kaiserslautern melden und die Nummer, mit dem das entsprechende Foto versehen ist, nennen. Wir leiten die Anfrage dann weiter. Denn natürlich werden die persönlichen Daten der Ausstellenden nicht veröffentlicht.“

Auch wenn die Ausstellungsfläche und damit die Zahl der präsentierten Fotos begrenzt sind, hofft Markus Haus auf eine rege Beteiligung. Um die Aktion publik zu machen, rührt er kräftig die Werbetrommel, verteilt Flyer und setzt sich mit örtlichen Einrichtungen in Verbindung. Ein paar Einsendungen liegen ihm bereits vor. Wie die eines Betzenberg-Bewohners, der sich Holzarbeiten verschrieben hat und von der Kutsche über Oldtimer-Modelle bis hin zu Windmühlen kunstvolle Nachbauten im Kleinformat geschaffen hat. Markus Haus freut sich auf viele Einsendungen:  „Ich bin gespannt, was noch alles bei uns eintrifft. Es gibt schließlich unzählige Hobbys. Von A wie Auto bis Z wie Zaubern. Alles ist möglich.“

Fotos bis 4. August per E-Mail an bik.kl@caritas-speyer.de unter dem Betreff „Ausstellung“ schicken.

Text/Foto: Friederike Jung