Montag, 12. August 2019

Bunte Bande bei der Wilden Wiese

 

Bundeslager der Malteser Jugend war Höhepunkt der Ferien. 38 Teilnehmende aus dem Bistum Speyer. 18 davon aus Speyer Stadt.

Speyer/Immenhausen.  „Wilde Wiese, Freiheit und Gemeinschaft“ hieß es vom 27. Juli bis zum 3. August für über 600 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Malteser Jugend Deutschland in Immenhausen bei Kassel.

Gemeinsam haben sie die erste „Wilde Wiese“ als Bundesjugendlager der Malteser Jugend gestaltet. Eine Woche Freiheit, selbstbestimmtes Programm und Gemeinschaft standen für die selbst ernannte „Bunte Bande“ auf dem Plan. Die Gruppen aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern waren für eine Woche auf einem großen Pfadfinderzeltplatz zu Gast, der viel Platz, Wald und Freiräume bieten konnte.

Auch die Malteser Jugend aus dem Bistum Speyer war mit insgesamt 38 Teilnehmenden dabei – davon 18 direkt aus Speyer, 13 aus Kaiserslautern, vier aus Burrweiler und drei aus Ludwigshafen. Sieben Speyerer Jugendliche waren als Gruppenleiter im nationalen Gestaltungsteam aktiv.

Die „Wilde Wiese“ war anders gestaltet als die bisherigen Bundeslager der Malteser Jugend. Hinter ihr verbirgt sich ein neues Konzept, das seinen Schwerpunkt auf die größte Stärke des Jugendverbands gelegt hat: die Lagergemeinschaft. So sind vor allem in der Programmgestaltung besonders viele Freiräume entstanden. Diese konnten die Teilnehmenden mit ihren Wünschen und eigenen Angeboten füllen. Von Sportturnieren, über Bastelworkshops, Gesangsrunden, Yoga und eine Fridays for Future Veranstaltungen war für alle etwas dabei. Ganz nach dem Motto „Wilde Wiese ist, was Wir daraus machen!“

„Die Wilde Wiese war eine spannende Premiere, die aus meiner Sicht gut geglückt ist. Das Konzept geht voll auf.“ sagt Johannes Garrecht, Gruppenleiter aus Speyer. „Wir nehmen die Erfahrungen aus der ersten Runde mit und feilen noch an ein paar Stellen, dann wird die nächste Wilde Wiese bestimmt noch erfolgreicher.“

Auch Felix Bohn, Referent der Malteser Jugend im Bistum Speyer fasst seine Eindrücke der Woche zusammen: „Wir sind sehr glücklich, dass sich so viele Kinder und Jugendliche auf die neue Idee der Wilden Wiese eingelassen und gemeinsam so eine bunte und abwechslungsreiche Woche gestaltet haben.“

Nach einer Woche voller Spiele, Workshops, Ausflügen rund um Kassel und Abenden am Lagerfeuer hieß es für die Bunde Bande Abschied zu nehmen. Mit der feierlichen Übergabe des Feuerstabs an die nächste Lagerleitung können die Malteser Jugendlichen sich schon jetzt auf das kommende Bundesjugendlager in der Erzdiözese Köln freuen.    

Im vergangenen Jahr hatten die Malteser Jugend im Bistum Speyer das Bundesjugendlager in Frankenthal ausgerichtet. Mehr als 700 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland hatten eine unvergessliche Woche in der Pfalz verbracht.

Über die Malteser Jugend: Die Malteser Jugend ist eine lebendige Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst e.V. Als eigenständiger Dienst des Gesamtverbandes setzen wir den Leitsatz der Malteser „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ in jugendgemäßer Weise um und macht ihn erlebbar. Auf der Grundlage des christlichen Glaubens und Menschenbildes stellen wir die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Mittelpunkt und setzen auf ganzheitliche Förderung und Forderung. Die jungen Menschen sollen sich in unserem Verband um ihrer selbst willen angenommen und willkommen fühlen.

Text/Foto: Malteser Jugend Speyer