Donnerstag, 10. Oktober 2019

Begegnung mit Sr. Martina Thabah aus Nordost-Indien

Sr. Martina Thabah ist Koordinatorin und Ausbildungsleiterin für den Aufbau kleiner christlicher Gemeinschaften im Nordosten Indiens. 

Frauenverbände laden zu Veranstaltung mit Gast zum Monat der Weltmission ein

Berghausen. „Gemeinsam unterwegs im Glauben - Frauen in Nordost-Indien“ – so ist der Begegnungs- und Studiennachmittag mit Sr. Martina Thabah überschrieben. Die beiden Frauenverbände Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) und Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB) laden dazu am Dienstag, den 22. Oktober, von 17 Uhr bis 21 Uhr ins Pfarrheim St. Pankratius in Berghausen ein. Die Referentin des Nachmittags, Sr. Martina Thabah, ist Koordinatorin und Ausbildungsleiterin für den Aufbau kleiner christlicher Gemeinschaften in der Diözese Jowai im Nordosten Indien. Schwester Martinas Mission ist die Vermittlung der christlichen Botschaft und damit einhergehend ein besseres Leben für die Menschen. Sie ist als Gast des Hilfswerkes missio München zum Monat der Weltmission zu Besuch in Deutschland.

Information, Austausch und Feier der Frauengebetskette
An diesem Nachmittag werden die Teilnehmerinnen sie und ihre Arbeit kennen lernen und einen Einblick in den Alltag der Menschen im Nordosten Indiens erhalten – einem Landstrich, der so ganz anders ist als das, was viele Menschen vom übrigen Indien kennen. Gemeinsam werden die Teilnehmenden erarbeiten, wie gelebte Solidarität aussehen kann, und zum Abschluss werden alle miteinander die Liturgie der Frauengebetskette feiern. Die Organisatorinnen freuen sich auf die Begegnung und Austausch – und die Stärkung bei einem indischen Snack.

Anmeldung erbeten bei:
kfd@bistum-speyer.de, Tel: 06232/102 328
oder
info@frauenbund-speyer.de, Tel: 06321/96 88 410

Text: Frauenseelsorge/Foto: missio