Mittwoch, 06. November 2019

Frische Impulse für die „Kirche für morgen“

 

Denk-Werkstatt „Fresh Up“ führte Menschen zusammen, die nach neuen Wegen suchen

Speyer. Wo will Gott heute Menschen erreichen und berühren? Wie könnte eine „Kirche für morgen“ aussehen? Und welche Wege führen dorthin? Das war Thema einer Denkwerkstatt mit dem Titel „Fresh up“, zu der der Arbeitsbereich „Missionarische Pastoral“ der Abteilung „Seelsorge in Pfarrei und Lebensräumen“ in das Priesterseminar in Speyer eingeladen hatte. Rund 25 haupt- und ehrenamtliche Engagierte nutzen den Tag zum Austausch und entwickelten kreative Ideen.

Als Anregung berichteten Felix Goldinger und Joachim Lauer von ihrer Begegnung mit der anglikanischen Kirche. „Sie hat sich vom Modell einer versorgenden Kirche verabschiedet und hat sich auf den Weg zu einer Kirche gemacht, die sich durch die Mission Gottes eine neue Form geben lässt.“ Ihr Ausgangspunkt ist die Bewegung Gottes zu den Menschen. „Sie will entdecken, wo Gott heute Mensch werden will, nicht in religiösen Sonderwelten, sondern mitten im Leben.“ Die Kirche wird als Instrument dieser Sendung verstanden. Ihre Grundlagen sind das Hören und das Dienen-Wollen.

Die Teilnehmer reflektierten, wie Gott an alltäglichen Orten ihres Lebens immer schon anwesend ist. Sie entwarfen zugleich Perspektiven, wie Gott durch die Kirche mehr zum Vorschein gebracht werden könnte, zum Beispiel im Café mit Wohlfühl-Atmosphäre, der Ü 30-Party für Jugendliche, die dem Jugendverband entwachsen sind, oder dem Angebot einer Haussegnung für Neuzugezogene. Felix Goldinger und Joachim Lauer informierten über die ökumenische Initiative „Schon jetzt“, zu der unter anderem das Angebot lokaler „Entdecker-Stammtische“ gehört, sowie die Idee, die Kapelle in Johanniskreuz im Rahmen der Waldweihnacht am Haus der Nachhaltigkeit wiederzubeleben.

Der Austausch über Abteilungsgrenzen hinweg bewirkte Inspiration und weckte Motivation. „Wir können uns gut vorstellen, in naher Zukunft erneut zu einer Denkwerkstatt in größerer Runde einzuladen“, zog Abteilungsleiter Dr. Thomas Kiefer ein positives Resümee. „Jeder, der mitmachen und mitdenken möchte, ist herzlich willkommen.“

Kontakt:

Bischöfliches Ordinariat
Arbeitsbereich „Missionarische Pastoral“

Felix Goldinger
Tel. 06232/ 102-286
felix.goldinger@bistum-speyer.de

Joachim Lauer
Tel. 0171 / 1186298
E-Mail: joachim.lauer@bistum-speyer.de

Weitere Informationen:

www.schon-jetzt.de

www.bistum-speyer.de/unterstuetzung-fuer-aktive/missionarische-pastoral/

Fotos: Katharina Goldinger