Dienstag, 19. Januar 2016

Gedenktag des seligen Paul Josef Nardini am 27. Januar

Paul Josef Nardini 

Gottesdienst im Dom – Zusammenkunft von Priestern und Diakonen in Pirmasens

Speyer. Am 27. Januar gedenkt das Bistum Speyer des seligen Paul Josef Nardini (1821 – 1862). Er wirkte als Priester im westpfälzischen Pirmasens. Um der Armut und der Not in der jungen Industriestadt zu begegnen, gründete er 1855 die Schwesterngemeinschaft der "Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie" (Mallersdorfer Schwestern). Im Jahr 2006 wurde Paul Josef Nardini selig gesprochen.

Im Speyerer Dom findet am Mittwoch, 27. Januar, um 8 Uhr ein Gottesdienst mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann statt, zu dem besonders die Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats und des Caritasverbandes eingeladen sind. Eine Reliquie in der Katharinenkapelle des Domes erinnert an den Seligen.

Am Nachmittag kommen die Priester und Diakone des Bistums Speyer auf Einladung von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Grab des seligen Paul Josef Nardini in Pirmasens zusammen. Die Initiative dazu geht vom Klerusverein aus. Monsignore Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer des Hilfswerkes Misereor, hält ab 14.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Pirmin ein Referat zum Thema „Die Kraft der Peripherie – Wege der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit“. Die Zusammenkunft endet mit einer Vesper in der Kapelle des Nardinihauses.

Weitere Informationen zum seligen Paul Josef Nardini: www.nardini.de

Text: is