Montag, 25. Januar 2016

Lernen von der Weltkirche

Blick in die Weltkirche: Jose Arguello wird in Nicaragua unter anderem das pastorale Konzept der "Delegados de la Palabra" vorstellen. 

Bistum Speyer unternimmt zwischen November 2016 und März 2017 vier "Kundschafterreisen" nach England, Nicaragua, Südafrika und auf die Philippinen

Speyer. Das Bistum Speyer unternimmt in diesem und dem kommenden Jahr vier so genannte „Kundschafterreisen“. Sie führen nach England, Nicaragua, Südafrika und auf die Philippinen. Das Ziel der ein- bis zweiwöchigen Reisen unter dem Motto „Lernen von der Weltkirche“ besteht darin, die seelsorgliche Arbeit in anderen Ländern kennenzulernen und Anregungen für die Kirchenentwicklung im Bistum Speyer zu erhalten. Die Reisegruppen setzen sich aus sechs bis zwölf ehren- und hauptamtlichen Teilnehmern aus den neuen Pfarreien zusammen. Angestrebt wird, dass sich jeweils eine ehren- und eine hauptamtliche Person aus einer Pfarrei gemeinsam als Team bewerben.

„Die katholische Kirche ist eine weltweite Kirche. Das Bistum Speyer ist eine von rund 3.000 römisch-katholischen Diözesen weltweit“, erläutert der Leiter der Hauptabteilung Seelsorge Domkapitular Franz Vogelgesang die Idee, die sich mit den „Kundschafterreisen“ verbindet. „Viele Ortskirchen haben einen reichen Erfahrungsschatz, wie Kirche vor Ort lebendig sein kann, den christlichen Glauben mit den realen Herausforderungen der Menschen zusammen bringt und gegenseitig befruchtet.“ Bei den „Kundschafterreisen“ gehe es um ein Kennenlernen von pastoralen Ansätzen in verschiedenen Ländern, um in der Folge zu überlegen, „was uns bereichern kann für das konkrete Leben unserer Gemeinden oder Gemeinschaften in den neuen, größeren Pfarreien“, so Franz Vogelgesang. Neben der persönlichen, menschlichen und geistlichen Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ihm die spirituelle und theologische Reflexion der während der Reise gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse ein zentrales Anliegen.

Eine Bewerbung setzt körperliche und psychische Gesundheit voraus sowie die Bereitschaft, im Anschluss an die Reise im eigenen pastoralen Bereich über die gewonnenen Erfahrungen zu informieren und neue Entwicklungen anzustoßen. Mit den Kundschafterreisen sind jeweils zwei Vor- und zwei Nachbereitungstreffen verbunden. Eine Bewerbung ist ab sofort bis zum 15. März möglich. Für die Ehrenamtlichen übernimmt das Bistum Speyer die Kosten der Reise komplett. Hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen einen Eigenteil tragen, der je nach Berufsgruppe zwischen 300 und 500 Euro liegt.

Die vier Kundschafterreisen:

  • Nicaragua (28. November bis 11. Dezember 2016)
    Reiseleitung: Christoph Fuhrbach
    Leitung der Delegation: Domkapitular Franz Vogelgesang
  • Philippinen (8. bis 21. Februar 2017)
    Reiseleitung: Dr. Andreas Braun
    Leitung der Delegation: Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
  • Südafrika (1. bis 15. März 2017)
    Reiseleitung: Dr. Alois Moos
    Leitung der Delegation: Domdekan Dr. Christoph Kohl
  • England/Anglikanische Kirche (13. bis 20. März 2017)
    Reiseleitung: Dr. Peter Hundertmark
    Leitung der Delegation: Generalvikar Dr. Franz Jung

Adresse für Bewerbungen:

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung Seelsorge
seelsorge@bistum-speyer.de
Telefon: 06232 / 102-311

Weitere Informationen:

Referat Weltkirche
Christoph Fuhrbach
christoph.fuhrbach@bistum-speyer.de
Telefon 06232 / 102-365

 

Faltblatt mit näheren Informationen zu den Reisen

Anmeldeformular