Montag, 14. März 2016

Ordensfrauen feiern im Kloster St. Maria in Esthal Professjubiläum

Marienstatue in der Klosterkirche in Esthal 

Festlicher Gottesdienst mit Weihbischof Georgens

Esthal. Mit einem festlichen Gottesdienst, den Weihbischof Otto Georgens zelebriert, feiern 13 Schwestern der Kongregation vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern) am Samstag, 19. März, um 10 Uhr ihr Professjubiläum im Kloster St. Maria in Esthal. Die Ordensfrauen haben dort vor 50, 60 oder 65 Jahren ihr Gelübde im damaligen Provinzmutterhaus abgelegt.

65 Jahre Profess feiern Schwester Johanna Rösch, Schwester Regina Vögler und Schwester Birgitta Maul, die alle drei in der St. Josefsgemeinschaft des Krankenhauses „Zum Guten Hirten“ in Ludwigshafen-Oggersheim leben, und Schwester Reinhardine Becker, die noch in der Pfarrei Hl. Edith Stein in Schifferstadt aktiv ist.

Ihr 60. Professjubiläum feiern Schwester Richardis Burkhart (St. Josefsgemeinschaft) sowie Schwester Angela Kühn, Schwester Donata Mendel und Schwester Hildegard Bien, die in der Schwesterngemeinschaft des Krankenhauses „Zum Guten Hirten“ in Ludwigshafen-Oggersheim tätig sind. Außerdem feiern Schwester Roswitha Weinmann, die sich ehrenamtlich im St.-Vincentius-Krankenhaus in Speyer engagiert, und Schwester Consilia Paukner, die im Kloster Esthal im Haushalt und der Gästebetreuung tätig ist, ihr 60. Professjubiläum.

Vor 50 Jahren haben Schwester Benedikta Billerth und Schwester Aquinata Lukasch, die beide in der Leitung des Wohnheims St. Hildegard in Speyer aktiv sind, sowie Schwester Agneta Magin (St. Josephsgemeinschaft in Ludwigshafen) ihr Gelübde abgelegt.

Text:is/Foto: Kloster