Mittwoch, 30. März 2016

Bischof Wiesemann besucht Opel-Werk in Kaiserslautern

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann 

Gespräch mit Betriebsrat und Werksleitung am 6. April

Kaiserslautern. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird am Mittwoch, 6. April, von 10 bis 15 Uhr das Opel-Werk in Kaiserslautern besuchen. Begleitet wird er von den beiden Betriebsseelsorgern im Bistum Speyer Thomas Eschbach und Andreas Welte sowie Vertretern der örtlichen Kirchengemeinden, darunter Dekan Steffen Kühn, Pfarrer Andreas Keller und Pfarrer Friedrich Schmit. Im Mittelpunkt des Besuches wird ein Gespräch mit Vertretern der Werksleitung und des Betriebsrates über die 50-jährige Geschichte des Opel-Werkes und seiner Bedeutung für die Region sowie über die zukünftige Ausrichtung des Standortes und die Gestaltung der Arbeitsplätze stehen.
Dabei wird es vor allem auch um die Ausbildung in dem Unternehmen gehen, da sich Bischof Wiesemann, der Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz ist, besonders für die Anliegen von jungen Menschen in dem Betrieb interessiert.
Bei einem Rundgang durch die Werkshalle wird Bischof Wiesemann die Gelegenheit wahrnehmen, um mit Mitarbeitern an ihrem Arbeitsplatz zu sprechen.

Im Anschluss an den Betriebsbesuch wird der Bischof um 16 Uhr in der katholischen Kirche in Schopp einen Gottesdienst halten.

Text: is