Donnerstag, 14. April 2016

Letztes „Feierabendgespräch“ zur Umwelt-Enzyklika

 

Maria Rosenberg lädt am 21. April ein

Waldfischbach-Burgalben. Am Donnerstag, dem 21. April, findet auf Maria Rosenberg das letzte „Feierabendgespräch“ zur Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus, „Laudato si'“, statt. Treffpunkt ist um 20 Uhr im Wallfahrtshof.

„Laudato si`“ ist das erste Lehrschreiben eines Papstes zu globalen Umweltfragen und hat weit über die Kirche hinaus breite Zustimmung in Wirtschaft und Politik, aber auch scharfe Kritik gefunden. Franziskus hat dieses Schreiben mit den ersten Worten des Sonnengesangs von Franz von Assisi betitelt.

Bei dem Treffen, das bis 21:30 Uhr dauert und das offen auch für neue Interessenten ist, wird das letzte Kapitel gelesen. Unter dem Titel „ökologische Erziehung und Spiritualität“ zeigt Franziskus, wie die Menschen zu einem Lebensstil unter dem Aspekt von Umweltschutz und gegenseitiger Achtung finden können. Hierzu gibt der Papst sehr konkrete Hinweise, die in der Runde bedacht und diskutiert werden.

Vor dem „Feierabendgespräch““ beginnt um 19 Uhr in der Rosenberger Gnadenkapelle (Waldfischbach-Burgalben) die monatliche „Feierabendmesse“. Sie ist geprägt durch Gesänge aus Taizé, viel Raum für Stille und einen Impuls für den Alltag. Laut Pfarrer Sehy, der dem Gottesdienst vorsteht, ist er besonders für Menschen gedacht, die in Familie und Beruf stehen und sich am Abend eine Auszeit nehmen möchten: für sich - und für Gott.

Text: Maria Rosenberg