Samstag, 24. Juni 2017

Requiem für Helmut Kohl wird in den südlichen Domgarten übertragen

 

Im Inneren des Domes können aus Sicherheitsgründen ausschließlich geladene Gäste an dem Requiem teilnehmen

Speyer. Nach Mitteilung des Bundesinnenministeriums findet am 1. Juli um18 Uhr im Speyerer Dom das Requiem für Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl statt. Der Gottesdienst wird auf einen Großbildschirm in den südlichen Domgarten übertragen. Interessierte haben hier die Möglichkeit, den Gottesdienst mitzufeiern.

Im südlichen Domgarten stehen für die Öffentlichkeit rund 3.000 Plätze bereit. Es handelt es sich um Stehplätze. Das Mitbringen von Klappstühlen oder anderen Sitzgelegenheiten ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Eine Anmeldung für die Teilnahme am Requiem im südlichen Domgarten ist nicht erforderlich. Sobald die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, werden die Zugänge zum Domgarten nicht mehr passierbar sein. Das Requiem wird voraussichtlich eine Dauer von gut eineinhalb Stunden haben.

Im Inneren des Domes können aus Sicherheitsgründen ausschließlich geladene Gäste an dem Requiem teilnehmen. Diese Regelung und die Sicherheitsstandards sind Vorgaben der Bundespolizei und der beteiligten Sicherheitsbehörden. Die Einladung der geladenen Gäste ist über die Protokollabteilung des Bundesinnenministeriums erfolgt.