Donnerstag, 17. August 2017

Neue Ausgabe des HPH-Magazins „inpuncto.“ ist erschienen

 

Digitalisierung – aktuelles Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet

Ludwigshafen. Künstliche Intelligenz, Datenflut und Datenautonomie, diffuse Ängste und hohe Erwartungen: Das Thema Digitalisierung unserer Welt beschäftigt viele Menschen – weil es ja auch alle in irgendeiner Weise betrifft. Deshalb ist die Frage „Wie wir die digitale Welt gestalten“ auch  Inhalt der neuen „inpuncto.“.

Das Magazin des Heinrich Pesch Hauses, das jetzt erschienen ist, trägt den Hefttitel „Vernetzt“. Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet es Veränderungen und Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben: etwa in der Schule, in der Wirtschaft, im Umfeld von Kranken-, Alten- und Behinderteneinrichtungen und in den Familien. Es stellt aber auch die  Chancen und Vorteile heraus, die sich unter anderem bei Tagungen bieten, und die das Heinrich Pesch Hotel aufgegriffen hat. Und es will die Leser ganz persönlich zum Nachdenken anregen, damit sie bei all der Datenflut und allen Möglichkeiten nicht den Blick für das Wesentliche verlieren.

Interessenten können die „inpuncto.“ auf der Website des HPH http://heinrich-pesch-haus.de/ online lesen. Sie liegt im Heinrich Pesch Haus zum Lesen und Mitnehmen aus, und auf Wunsch wird sie auch zugeschickt. Eine Mail an deiters@hph.kirche.org genügt.

Text: Brigitte Deiters