Dienstag, 29. August 2017

In der Trauer leben lernen

 

Tagesseminar der Hospiz- und Trauerseelsorge im Bistum Speyer am 7. Oktober

Waldfischbach-Burgalben. Im November ist in der Natur die Vergänglichkeit besonders augenfällig. Auch in den Kirchen spielt das Thema Tod und Ewigkeit eine zentrale Rolle. Der elfte Monat, der das Kirchenjahr abschließt, gilt als Zeit der Besinnung. Die Erinnerung an einen verstorbenen Menschen lebt in dieser Zeit noch einmal besonders auf. 

Die Hospiz- und Trauerseelsorge im Bistum Speyer lädt deshalb alle Interessierten am Samstag, 7. Oktober 2017, von 9.30 bis 16 Uhr zu einem Tagesseminar im Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg in Waldfischbach-Burgalben ein, um sich auf diese Zeit einzustimmen und der Erinnerung an einen verstorbenen Menschen Raum zu geben. Die Veranstaltung steht unter dem Titel „In der Trauer leben lernen – Die Kraftquellen in mir entdecken“.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, ein Bild des/der Verstorbenen oder einen Gegenstand, der sie an diesen Menschen erinnert, mitzubringen.

Die Kosten für diesen Tag betragen 28,- Euro.

Eine Anmeldung ist möglich bei:
Bischöfliches Ordinariat
Referat Hospiz- und Trauerseelsorge
Webergasse 11
67346 Speyer
Tel. 06232-102288
E-Mail: hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de

Anmeldeschluss ist am 29. September. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Text: is/Foto: pixabay