Donnerstag, 31. August 2017

Erlös kommt Familienurlaub in der Heimat zugute

 

Am Sonntag, 17. September findet in den Kirchengemeinden der Diözese die Kollekte zum Caritas-Sonntag statt

Speyer. In diesem Jahr beschäftigt sich die Caritas besonders mit der Frage des gelingenden Zusammenlebens von Zuwanderern und Einheimischen. „Zusammen sind wir Heimat“ lautet die Botschaft, die auch das Motto der diesjährigen Caritas-Jahreskampagne ist. 

In ihrem Aufruf zum Caritas-Sonntag 2017 schreiben die deutschen Bischöfe: „Seit 2015 sind viele Frauen, Männer und Kinder auf der Flucht vor Krieg, Vertreibung und Hunger nach Deutschland gekommen, um hier Schutz zu suchen. Deutschland hat sich als gastfreundliches Land gezeigt. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß und bis heute ungebrochen. Doch zunehmend werden die Stimmer derer lauter, die sich schwertun mit Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturen zu uns kommen. 

Die Caritas will mit dieser Kampagne deshalb dazu beitragen, dass die Menschen einander mit Respekt, Offenheit und der Bereitschaft zum Dialog begegnen. In vielen Caritas-Projekten engagieren sich Mitarbeitende gemeinsam mit ehrenamtlich Tätigen für ein gelingendes Miteinander von Einheimischen, die auf beeindruckende Weise in der Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen aktiv sind. Alle sind gefordert, wenn es um das gelingende Zusammenleben in unserer Gesellschaft geht. Viele Ideen an vielen Orten zeigen, dass dies möglich ist.“

Mit dem Projekt „Familienurlaub in der Heimat“ will der Caritasverband für die Diözese Speyer seinen Beitrag leisten. Die Spenden der Kollekte am Caritas-Sonntag 2017 werden für das Projekt „Familienurlaub in der Heimat“ verwendet. Unterstützt werden Angebote der Caritas-Zentren für Familien mit und ohne Migrationshintergrund. Ziel des Spendenprojektes ist, den Familien Urlaubszeit in der Heimat zu ermöglichen. 

Wie wir aus unserer täglichen Arbeit wissen, gibt es Familien, für die der Wunsch nach entspannenden Tagen mit ihren Kindern aufgrund der Kosten unerreichbar bleibt. Dabei ist es wichtig, abseits von Leistungsdruck und Alltagsbelastung miteinander Zeit verbringen, sich zu erholen. Mit dem Erlös der Caritas-Kollekte können sich alleinerziehende und einkommensschwache Familien diesen Traum an verschiedenen Orten in der Pfalz und in der Saarpfalz erfüllen. 

Unsere Caritas-Zentren organisieren mit weiteren Kooperationspartnern Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Familien. Dabei werden sie begleitet von Betreuerteams, die mit Mitmach-Angeboten für Große und Kleine zu gemeinsamem, unbeschwertem Tun einladen. 

Darüber hinaus wird die Ortsranderholung des Caritas-Zentrums Germersheim unterstützt. An dieser zweiwöchigen Aktion nehmen jedes Jahr 170 Kinder teil. Im kommenden Jahr sollen verstärkt Kinder aus Flüchtlingsfamilien gemeinsam mit Kindern aus der Südpfalz diese Ortsranderholung erleben können.  Darüber hinaus wollen wir mit den Spenden die Aktivitäten der beiden Kinderfreizeithäuser im Saarpfalzkreis unterstützen. 

Die Kollekte wird in den Vorabendgottesdiensten am 16. September und in den Sonntagsmessen am 17. September gesammelt. Es sind auch Spenden per Überweisung möglich auf das Kollektenkonto der Diözese Speyer:

Kollektenkonto des Caritasverbandes Speyer
IBAN: DE89 7509 0300 0000 0777 71
bei der Liga Bank e.G.
BIC: GENODEF1M05                                                           

Text: Caritasverband für die Diözese Speyer / Foto: Fotolia