Donnerstag, 30. November 2017

Pfarrei Kirchheimbolanden-Heilige Anna schaltet neue Homepage frei

Freude über den neuen Internetauftritt (v. l. n. r.): Pfarrer Stefan Haag, Dr. Erich Leber, Kaplan Raveendra Mundlapati, Pastoralreferentin Stefanie Susenburger und Pfarrsekretärin Karin Leber. 

Mitglied in der "Webseitenfamilie" des Bistums Speyer

Kirchheimbolanden. Zum Beginn des neuen Kirchenjahres am ersten Advent hat die Pfarrei Heilige Anna in Kirchheimbolanden ihre neue Internetseite freigeschaltet. Der Auftritt unter www.pfarrei-kirchheimbolanden.de ersetzt eine frühere Homepage. „Es war einfach jetzt dran, eine neue Homepage zu erstellen“, sagt Dr. Erich Leber, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates. „Wir wollten im Rahmen des Prozesses ,Gemeindepastoral 2015' etwas Neues schaffen. Die zum 1. Januar 2016 neu gegründete Pfarrei sollte ein neues Gesicht im Internet erhalten.“ Erich Leber, der das Internetprojekt maßgeblich vorangetrieben hat, betont, dass das System der „Webseitenfamilie im Bistum Speyer“ dabei helfe, mehr kirchlich Interessierte und Gemeindemitglieder als bisher anzusprechen. „Wir sind auf den Zug aufgesprungen, um unsere Erreichbarkeit im Internet auf eine breitere Basis zu stellen.“ 

Die Homepage ist in einem Baukastensystem entstanden. Das Konzept dazu stammt von der Speyerer Peregrinus GmbH, dem Verlagshaus der Kirchenzeitung „der pilger“. An der weiterhin wachsenden „Webseitenfamilie“ im Bistum Speyer sind rund 30 andere Pfarreien zwischen Rhein und Saar beteiligt. Die äußeren Merkmale aller Internetseiten der Familie sind praktisch identisch. Die Inhalte der neuen Homepage, also Untermenüpunkte, Texte und Bilder, sind individuell und werden in der Pfarrei Kirchheimbolanden eingepflegt.

Dafür werden sich in der Pfarrei künftig mehrere Haupt- und Ehrenamtliche kümmern. Neben Pastoralreferentin Stefanie Susenburger und Pfarrsekretärin Karin Leber werden künftig auch ehrenamtlich Engagierte aus dem Kreis der Messdiener und der Kirchenmusiker die Homepage regelmäßig mit Inhalten aktualisieren. „Was findet statt, welche Angebote gibt es bei uns – für diese Dinge ist es wichtig, im Internet präsent zu sein.“ Die jetzt freigeschaltete Homepage sei ein erster Schritt. Erweiterungen und Ergänzungen seien problemlos möglich. Zwar habe die Pfarrei auch weiterhin das monatliche Pfarrblatt, doch „verschiedene Rückmeldungen zeigen uns, dass wir vor allem jüngere Menschen besser mit einem Informationsangebot im Internet erreichen können“, sagt Dr. Leber. Wer spontan nach einem Gottesdienst suche oder nach Kontaktdaten von Pfarrbüro oder Seelsorgern schaue, werde nun auf www.pfarrei-kirchheimbolanden.de fündig. "Außerdem informiert die Gesamtpfarrei hier über ihre neun Kirchen in den verschiedenen Orten, die katholische Kindertagesstätte in Stetten oder ihr Pfarrheim in Kirchheimbolanden." „Dabei geht es uns darum, aufzuzeigen, was es in der Summe alles an Angeboten bei uns gibt.“ 

Dazu zählen auch die Nachrichten aus der Pfarrei, die von wichtigen Ereignissen im Gemeindeleben berichten. Auch dafür soll das Redaktionsteam künftig sorgen. „Hierbei ist es gut gelungen, unser örtliches Kirchenportal mit der Ebene des Bistums zu verknüpfen“, so Erich Leber. Denn Bistum Speyer und Kirchenzeitung „der Pilger“ stellen für die neue Kirchheimbolandener Seite tages- oder wochenaktuelle Nachrichten bereit. „Das weitet ja ganz positiv auch den Blick über den Tellerrand hinaus“, ist Erich Leber überzeugt. Neben dem Neuigkeitswert der Internetseite ist sie dadurch auch fortwährend auf aktuellem Stand.

Freude über den neuen Internetauftritt, von links nach rechts: Pfarrer Stefan Haag, Dr. Erich Leber, Kaplan Raveendra Mundlapati, Pastoralreferentin Stefanie Susenburger und Pfarrsekretärin Karin Leber. 

Text: Hubert Mathes/Foto: Pfarrei Heilige Anna.