Montag, 10. August 2015

„Kleines Wallfahrtsfest“ auf Maria Rosenberg

 

Festmesse mit Weihbischof Georgens

Waldfischbach-Burgalben (10.08.2015). Das Fest Mariä Himmelfahrt am 15. August wird in Opens external link in new windowMaria Rosenberg mit feierlichen Gottesdiensten begangen.

Das in der Westpfälzer Pilgerstätte sogenannte „Kleine Wallfahrtsfest“ beginnt bereits am Vorabend, Freitag, dem 14. August. Um 14 Uhr treffen sich Interessierte, um unter der Anleitung von Heidrun Johne-Allmoslöchner einen „Würzwisch“ aus Blumen und Heilpflanzen zu sammeln und zu binden (Anmeldung unter info@maria-rosenberg.de bzw. 06333 923 200). Um 19 Uhr wird in der Wallfahrtskirche die Festmesse mit Kräutersegnung gefeiert, der der Speyerer Weihbischof Otto Georgens vorsteht. Auf den Gottesdienst folgt die stimmungsvolle Lichterprozession zur Lourdesgrotte. Am Samstag, dem 15. August, findet um 10 Uhr ebenfalls eine Festmesse mit Kräutersegnung statt, die die beiden Speyerer Neupriester Sebastian Bieberich und Alexander Klein als Nachprimiz feiern und an deren Ende sie den Einzel-Primizsegen spenden werden. Sowohl am Abend als auch am Tag selbst haben die Wallfahrerinnen und Wallfahrer im Anschluss an die Gottesdienste Gelegenheit, sich unter den Arkaden bei Rosenberger Spezialitäten zu stärken. Um 14 Uhr wird am Samstag an der Lourdesgrotte eine Marienandacht gehalten. Mit der Vesper in der Gnadenkapelle um 17:30 Uhr endet der Festtag in Maria Rosenberg.

Darüber hinaus wird zu Mariä Himmelfahrt erstmals das vom renommierten Darmstädter Bildhauer Thomas Duttenhoefer gestaltete, große Bronzerelief der Heiligen Familie zu sehen sein. Es wird an der den Wallfahrtshof umgebenden Mauer angebracht und den Mittelpunkt des in den nächsten Wochen entstehenden „Platzes des Gebets für Familien“ bilden.

Text: maria rosenberg