A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen


Montag, 09. Februar 2015

Aufruf zu Spenden für Flüchtlingshilfefonds

Gemeinsame Initiative von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Bischöfe in Rheinland-Pfalz

Lachende Frau mit Kopftuch

 

Mainz/Speyer (09.02.2015). Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die katholischen Bischöfe in Rheinland-Pfalz rufen gemeinsam zur weiteren Solidarität mit den Flüchtlingen im Land auf und bitten auch um finanzielle Unterstützung für die kirchlichen Flüchtlingsfonds. Die Aufnahme und Unterstützung der Flüchtlinge sei eine große Herausforderung. „Dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und ich bin sehr froh und dankbar, dass die Bevölkerung unsere Flüchtlingspolitik mitträgt und sich in beeindruckendem Maße ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagiert. Ich bin stolz auf die große Hilfsbereitschaft und Toleranz in unserer Gesellschaft“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Die Ministerpräsidentin hatte in der Privataudienz mit Papst Franziskus im Herbst 2014 auch über das weltweite Flüchtlingsproblem gesprochen. Es ging dabei unter anderem um Überlegungen zu einem gemeinsamen Hilfsfonds mit den katholischen Bistümern zugunsten von Flüchtlingen in Rheinland-Pfalz.

Aufgrund der aktuellen Situation haben die katholischen Bistümer in Rheinland-Pfalz in den vergangenen Monaten ihre Hilfen für die Flüchtlinge deutlich ausgeweitet. Darüber haben sich die Bischöfe Anfang Dezember mit der Landesregierung ausgetauscht. Sie haben unter anderem berichtet, dass mittlerweile alle Bistümer eigene Fonds  zur finanziellen Unterstützung der Flüchtlinge und der kirchlichen Hilfsmaßnahmen eingerichtet haben. Die Ministerpräsidentin hat sich daher mit den Bischöfen verständigt, keinen weiteren zusätzlichen Hilfsfonds aufzulegen, sondern zur Unterstützung der bereits vorhandenen kirchlichen Fonds aufzurufen.

Für die Bischöfe erklärt der Leiter des Katholischen Büros Mainz, Ordinariatsdirektor Dieter Skala: „Die Bischöfe begrüßen das vielfältige Engagement zugunsten der Flüchtlinge, die zu uns nach Rheinland-Pfalz kommen. Ihr Dank gilt allen, die sich hierbei in der Kirche, in Gesellschaft und Politik mit ihren Überlegungen, mit ihrer Zeit, ihrer Tatkraft oder mit Geld- und Sachspenden einbringen.“

Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat am 13. Januar 2015 weitere Maßnahmen zur Unterstützung der Flüchtlinge beschlossen: „Flüchtlinge sind in unserem Land willkommen. Sie aufzunehmen, zu unterstützen und zu beraten, ist für Landesregierung und Kommunen selbstverständlich. Das Land Rheinland-Pfalz wird in diesem Jahr voraussichtlich mehr als 90 Millionen Euro dafür ausgeben. Davon gehen vom Land etwa 52 Millionen Euro an die Kommunen, das sind über zwölf Millionen Euro mehr als im Jahr 2014“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Das Bistum Speyer hat im Juni 2014 einen Fonds für Flüchtlingshilfe eingerichtet und diesen mit 50.000 Euro ausgestattet. Mit dem Fonds werden die Angebote des Caritasverbandes im Bereich Migration und Integration gestärkt. Die Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes kann durch Spenden zugunsten des Flüchtlingshilfefonds unterstützt werden (Caritasverband für die Diözese Speyer, Spendenkonto 44 44 0, Liga-Bank Speyer, BLZ 750 903 00, Stichwort „Flüchtlingshilfefonds“).

Text: staatskanzlei rheinland-Pfalz / is / Foto: caritas

Anzeige

Anzeige