A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen


Donnerstag, 14. Juni 2018

Pontifikalamt in der Marienpfalz in Herxheim

Festgottesdienst zum 50. Weihejubiläum mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am 17. Juni

Die Kapelle des Schönstatt-Zentrums 

Herxheim. Anlässlich des 50. Jubiläums des Bestehens der Marienpfalz in Herxheim und der Einweihung des dortigen Schönstatt-Heiligtums feiert Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Sonntag, 17. Juni, einen festlichen Gottesdienst in der Wallfahrts- und Bildungsstätte. Die Messe beginnt um 10.30 Uhr. Anschließend sind alle Gäste zu einem Begegnungsfest eingeladen. Der Tag steht unter dem Motto „Quelle der Freude“. 

Der Grundstein für das Kapellchen des Schönstattzentrums Marienpfalz wurde am 24. September 1967 gelegt. Schon vorher gab es Beziehungen aus der Pfalz zu dem Marien-Wallfahrtsort Schönstatt, einem Stadtteil von Vallendar bei Koblenz und es gab Bestrebungen, auch im Bistum Speyer ein Schönstatt-Heiligtum zu errichten. 1964 fiel die Entscheidung für Herxheim. 1966 segnete Schönstatt-Gründer Pater Kentenich den Bildstock für Herxheim. Sein Grußwort für den Tag der Grundsteinlegung sprach er auf ein Tonband, da er selbst – wie auch bei der Einweihung am 16. Juni 1968 - nicht anwesend sein konnte. Das Tonband wird noch heute in Herxheim in Ehren gehalten. 

„Es gibt Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien, Wallfahrer, Männer und Frauen mit unterschiedlichen Themenstellungen“, erläutert Schönstatt-Schwester M. Charissa das Programm des Hauses. Dazu zählen Besinnungstage, Seminare, das mehrmals im Jahr stattfindende Frauenfrühstück oder Gesprächskreise für Trauernde. Auch viele Pfarreien und Gemeindegruppen aus der Region nutzten das Zentrum als Tagungshaus. Die Kapelle sei für viele Menschen ein Ort der Stille und des Gebetes. „Viele Menschen, die bei uns übernachten oder an einer Tagesveranstaltung teilnehmen bringen zum Ausdruck, dass sie sich hier wohlfühlen und eine ganz besondere Atmosphäre vorfinden“, so Schwester M. Charissa. In dem Zentrum leben und arbeiten zwei Schönstatter Marienschwestern, die von einigen Angestellten und einer Reihe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt werden.


Weitere Informationen
zum Schönstattzentrum Marienpfalz: www.marienpfalz.de

Text: is/Foto: Hubert Mathes

Anzeige

Anzeige