Donnerstag, 27. September 2018

Die Schöpfung braucht "Trendsetter – Weltretter“

Schöpfung bewahren: Walderlebnistag für Grundschüler im Rahmen der Aktion "Trendsetter - Weltretter" 

Mit einem ökumenischen Abschlussgottesdienst endet die mehrwöchige Aktion, die Impulse für einen nachhaltigen Lebensstil gesetzt hat.

Landau. Mit einem ökumenischen Abschlussgottesdienst endet am Sonntag, 30. September, im Kirchenpavillon auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Landau die Aktion „Trendsetter Weltretter – einfach anders konsumieren“ des Bistums Speyer, der Evangelischen Kirche der Pfalz, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der Region Südwest und der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz. Der Abschlussgottesdienst beginnt um 17 Uhr. Er ist eingebunden in den „Tag der Schöpfung“, den Mitgliedsgemeinden der ACK in Landau rund um den Kirchenpavillon gestalten. 

Der Fokus der mehrwöchigen Aktion „Trendsetter Weltretter“ richtete sich besonders auf den Konsum von Plastik, Elektrogeräten, Kleidung und Papier. Seit dem Start am 18. August hatten sich rund 1000 Teilnehmer angemeldet, die in ihrem Alltag Ideen für einen zukunftsfähigen Konsum ausprobierten. Parallel dazu wurde öffentlich zu zahlreichen Projekten eingeladen – von der Modenschau mit fair produzierter Kleidung über Veranstaltungen zu den Themen „Reparieren statt wegwerfen“ bis zu Video-Installationen und einem Walderlebnistag für Grundschüler, teilen Pfarrer Detlev Besier von der Evangelischen Arbeitsstelle Frieden und Umwelt sowie Steffen Glombitza, Umweltbeauftragter des Bistums Speyer, mit. „Mit der Aktion Trendsetter Weltretter wollten wir Menschen einladen, im Alltag Ungewohntes auszuprobieren, Alternativen zu suchen und die Initiative zu ergreifen. Es geht darum, neue und andere Trends zu setzen, damit alle gut leben können.“ 

Der Abschlussgottesdienst am Sonntag, 30. September, beginnt um 17 Uhr. Er wird mitgestaltet von Pfarrer Detlev Besier, Pastoralreferent Steffen Glombitza, den Landauer Dekanen Volker Janke und Axel Brecht, Pastor Werner Fraas von der Freien Christengemeinde, Pfarrer Jürgen Wienecke von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche, Vikar Florian Bosch von der alt-katholischen Gemeinde und der Landauer Bläserkantorei. Zum Auftakt des ökumenischen Schöpfungstages lädt die Stiftskirchengemeinde um 11 Uhr zu einem Erntedankgottesdienst ein. 

„Trendsetter Weltretter – einfach anders konsumieren“ fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt, soll aber in den nächsten Jahren fortgesetzt werden – im Rahmen der ökumenischen „Schöpfungszeit“, die seit vielen Jahren zwischen dem 1. September und dem 4. Oktober von Christen in zahlreichen Ländern begangen wird. 

Mehr zum Thema: www.trendsetter-weltretter.de.

Text: lk/is; Foto: Monika Bossung-Winkler