A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen


Donnerstag, 08. November 2018

Slowenien steht im Mittelpunkt des Weltgebetstages 2019

Vorbereitungsseminar für die Multiplikatorinnen des Tages im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt

Beim festlichen Abschlussabend trugen einige Frauen slowenische bzw. Steirische Tracht. 

Neustadt. „Kommt, alles ist bereit!“ Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen zum Weltgebetstag WGT am Freitag, 1. März 2019, ein. Wie schön es ist, sich auch einmal an eine gedeckte Tafel zu setzen und liebevoll umsorgt zu werden, erlebten 30 katholische, evangelische und freikirchliche Frauen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland bei dem Vorbereitungsseminar für die Multiplikatorinnen des Weltgebetstags im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt. 

Drei Tage lang lernten sie in einem ganz neuen Rahmen mit Slowenien das kleinste und jüngste Land der Europäischen Union mit seinen vielfältigen Naturschönheiten und reichen Gaben der Natur kennen. Da vor allem aus dem Organisationsteam etliche Frauen an der Studienreise in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria teilgenommen hatten, erfolgte die Vorstellung von Land und Leuten diesmal an Hand persönlicher Fotos und authentischer Berichte. Das kam sehr gut an, zumal es mit Kürbiskernöl, Slowenischem Wein, dem Tradtitionsgebäck “Poticza” und Lebkuchenherzen aus slowenischem Honig auch gleich kulinarische Köstlichkeiten zu probieren gab. 

Im Mittelpunkt stand die Bibelarbeit rund um den Gastgeber, der, als alles bereitet ist, von seinen geladenen Gästen nur Absagen erhält und dafür Menschen von der Straße holt. Mit unterschiedlichen Methoden wie Bibelgespräch, Schreibwerkstatt und Bibliolog übertrugen die Teilnehmerinnen an Hand geschickter Fragen die Situation aus dem neuen Testament ins Hier und Heute und in ihr persönliches Erleben. “Es ist noch Platz!” –  besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. 

Die fast blinde, slowenische Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. Auch dieser Frage widmeten sich die 30 Frauen intensiv. Wie kann es gelingen, neue Menschen für die Weltgebetstagsbewegung zu interessieren und die Gottesdienste mit ihren anschließenden Feiern für Menschen am Rande der eigenen Gesellschaft zu öffnen? 

Besonderes Lob fand das erstmals eingerichtete Café-International: An kleinen Cafétischen erörterten die Frauen in wechselnden Gruppen die 2017 neu überarbeiteten Statuten des WGT. Trotz der Thematik wie Landflucht, Altersarmut, Überbelastung der Frauen, Alkoholismus und Gewalttätigkeit, sind die Slowenen ein fröhliches Volk. Das erlebten die 30 Frauen an ihrem Festabend in wunderschönen Trachten und Dirndeln. Dies spiegeln auch die heiteren, volkstümlichen Lieder des Gottesdienstes wieder. Im dessen Mittelpunkt steht das Tafelgespräch über die Frauenschicksale und eine eindrucksvolle,  szenische Erklärung der Bibelstelle. 

Die Termine für die Vorbereitungsseminare im Januar sowie umfangreiches Informationsmaterial über den WGT und das Land sind zu finden unter https://weltgebetstag.de 

Text/Foto: Cordula von Waldow 

Anzeige

Anzeige