Donnerstag, 15. Oktober 2015

Pariser Konzertorganist gastiert in Eisenberg

Organist Fabien Chavrot

Fabien Chavrot 

Fabien Chavrot spielt an der Sandtner-Orgel von St. Matthäus

Eisenberg. Fabien Chavrot, Titularorganist an St. Jean de Montmartre, gestaltet am 24. Oktober, 19.30 Uhr, auf der Sandtner-Orgel von St. Matthäus Eisenberg einen Orgelabend mit symphonischen Orgelklängen. Auf dem Programm stehen Werke von Maurice Duruflé, Jean Langlais, César Franck, Alexandre Guilmant und Louis Vierne. Das Konzert unter dem Motto „Rendezvous d‘Orgue franco-allemand“ wird vom Institut Louis Vierne e.V. (Saarbrücken u. Paris, Ltg. Wolfram Adolph) und der katholischen Kirchengemeinde Eisenberg veranstaltet.

Fabien Chavrot wurde 1986 in Courbevoie nordwestlich von Paris geboren und begann als Sechsjähriger bereits mit dem Violoncellospiel. Mit elf Jahren startete er seine Klavierausbildung bei Marion Morin, um sich wenig später in der Klasse von Marie-Ange Lebrun (Paris) gleichfalls dem Orgelspiel zuzuwenden. Am Conservatoire National de Région de Paris (CNR) studierte er zudem in der Orgelklasse von Marie-Louise Langlais, wo er 2007 sein Orgeldiplom mit Auszeichnung ablegte. Anschließend vervollständigte er seine künstlerische Orgelausbildung am Conservatoire von Saint-Maur des Fossés bei Maître Eric Lebrun und schloss diese 2010 mit der Médaille d'Or („à l'unanimité avec les félicitations du jury“) ab.
2003 wurde Fabien Chavrot zum Titularorganist von Notre-Dame-de-l'Assomption in Bougival ernannt. Im selben Jahr wurde er zudem als Co-Titulaire der A.-Cavaillé-Coll-Orgel von Saint-Jean-de-Montmartre (Paris) und an Saint-Charles-de-Monceau (Paris) berufen.

Karten zu dem Konzert sind eine halbe Stunde vor Konzertbeginn ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Text/Foto: Stefan Klopsch