Dienstag, 15. Januar 2019

Spende kommt Bewohnern zugute

Der Neujahrsempfang wurde von der Spende der Firma WBS gekrönt: Manuela Wildt (WBS), Claudia Haberkern (Gruppenleitung Sozialdienst), Christiane Schneider (Regionalleiterin WBS Training AG Standort Karlsruhe und Landau), Einrichtungsleiterin Ursula Seelinger und Bereichsleiterin Sabine Thorneman (Sozialdienst) v.l.n.r. 

Die Firma WBS Training AG am Standort Landau spendete für das Katholische Altenzentrum 2500 Euro

Landau. Beim Neujahrsempfang für die Bewohner im Katholischen Altenzentrum in Landau konnte sich Einrichtungsleiterin Ursula Seelinger mit ihrem Team über ein besonderes Geschenk freuen. Mitarbeiter der Firma WBS Training AG (Standort Landau) übergaben eine Spende in Höhe 2.500 Euro.

Überreicht wurde die Spende von Regionalleiterin Christiane Schneider, die für die Standorte Karlsruhe und Landau zuständig ist, sowie von Manuela Wildt,
Organisationsassistentin des Standortes Landau.

Der Betrag wird den Bewohnern zugutekommen. Verwendet wird die Spende für Aktivitäten und Anschaffungen in der Sozialen Betreuung. Leiterin Ursula Seelinger bedankte sich im Namen der Einrichtung herzlich bei den beiden WBS-Mitarbeiterinnen: „Ich finde es ganz toll, dass Unternehmen die Altenhilfe im Blick haben.“

Die Firma WBS Training setzt sich nach eigenen Angaben tagtäglich für die berufliche Bildung zahlreicher Menschen ein. Dieses Engagement, das von Herzen komme, sei für das Unternehmen auch nach Feierabend nicht beendet, betont die Firma  in ihrer Pressemitteilung anlässlich der Spende und erklärt: „Jedes Jahr helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WBS Training AG gemeinnützigen Projekten, Vereinen und Hilfsorganisationen, indem sie Spenden sammeln.“  Die WBS Training AG ist nach eigenen Angaben Anbieter von geförderten Weiterbildungen und Umschulungen sowie berufsbegleitenden Seminaren mit über 200 Standorten in Deutschland.

Text/Foto: Caritasverband für die Diözese Speyer/Katholisches Altenzentrum Landau