Mittwoch, 04. November 2015

Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des Klima-Pilgerweges

 

Südroute führt vom 8. bis 14. November von Ludwigshafen bis nach Metz

Ludwigshafen. Am 8. November starten in Ludwigshafen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu der rund 250 Kilometer langen Südroute des Ökumenischen Pilgerweges für Klimagerechtigkeit unter dem Motto „Geht doch!“. Zur Eröffnung findet am Vorabend, Samstag, 7. November, in der katholischen Kirche St. Ludwig um 19 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Oberkirchenrat Dr. Michael Gärtner und Weihbischof Otto Georgens statt. Mitwirkende sind unter anderem Dekanin Barbara Kohlstruck, Dekan Alban Meißner sowie Vertreter aus den in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Südwest zusammengeschlossenen Kirchen in Ludwigshafen. Mitglieder der Pilgergruppe aus dem Rhein-Main-Gebiet und Vertreter des JugendKlimaGipfels in Hessen werden Statements abgegeben. Musikalisch wird die Feier von der Gruppe „Sanctos & friends“ gestaltet.

Zu dem Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit hat anlässlich der UN-Klimakonferenz Anfang Dezember in Paris ein breites Bündnis von Diözesen, Landeskirchen und Entwicklungspolitischen Organisationen eingeladen. Schon Anfang Juni starteten die ersten Pilgerinnen und Pilger in Norwegen. Seit Mitte September sind Pilgernde von Flensburg aus unterwegs.

Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz laden besonders zum Mitpilgern auf der Südroute des Pilgerwegs ein, die vom 8. bis 14. November von Ludwigshafen bis nach Metz führt. Treffpunkt für die Pilgerinnen und Pilger ist am 8. November um 9 Uhr am Berliner Platz in Ludwigshafen zu einem kurzen Begrüßungsprogramm. Gemeinsam werden sie dann zur Rheinbrücke laufen, wo der Pilgerweg startet. Die erste Etappe führt nach Bad Dürkheim. Weitere Etappen sind Kaiserslautern, Ramstein, Bexbach, Saarbrücken, Freyming-Merlebach. Ziel aller Pilgergruppen ist Paris, wo vom 30. November bis 11. Dezember die UN-Klimakonferenz tagt. Mit dem Pilgerweg soll ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung, für den Klimaschutz und für mehr globale Gerechtigkeit gesetzt werden.

Ansprechpartner/innen für die Etappe Ludwigshafen-Metz:

Christoph Fuhrbach, Referat Weltkirche, Bistum Speyer
christoph.fuhrbach@bistum-speyer.de
Telefon 06232 / 102-365

Bärbel Schäfer, Umweltbeauftragte, Arbeitsstelle Frieden und Umwelt
schaefer@frieden-umwelt-pfalz.de
Telefon 06232 / 6715-19

Dieter Weber, Ökumenische Diakonie, Diakonisches Werk Pfalz
dieter.weber@diakonie-pfalz.de
Telefon 06341 / 556625

Steffen Glombitza, Umweltbeauftragter, Diözese Speyer
umweltbeauftragter@bistum-speyer.de
Telefon 06842 / 7060205

Alle Informationen unter: www.klimapilgern.de

Text: is