Freitag, 06. November 2015

Orgelkonzert zur Jahrestagung der Kaiserdom-Stiftung

Hauptorgel im Dom zu Speyer

Hauptorgel im Dom zu Speyer 

Domorganist Markus Eichenlaub spielt an der großen Domorgel

Speyer. Die Mitglieder der Gremien der »Opens external link in new windowEuropäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer« treffen sich am kommenden Mittwoch, 11. November, zu ihrer traditionellen Jahrestagung. Anlässlich der Sitzung im Rathaus findet um 18.15 Uhr im Dom ein Orgelkonzert mit Domorganist Markus Eichenlaub an der großen Domorgel statt. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Louis Vierne, Leo Sowerby und Jean Langlais. Das Orgelkonzert ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Der Dom ist ab 17.30 Uhr für die Besucher des Orgelkonzerts geöffnet.

Bei den traditionellen Jahrestagungen von Kuratorium, Stiftungsrat und Vorstand berichtet der Vorstandsvorsitzende Dr. Manfred Fuchs über die jüngsten Förderprojekte, in diesem Jahr etwa über die Möblierung der Schraudolph-Ausstellung, gefördert durch Pfalzmetall, oder über die 2015 erhaltenen Nachlässe. Ein mögliches Zukunftsprojekt ist ein neues Beleuchtungskonzept für den Dom. Vorstellen wird die Stiftung ein neues Buch zur Chororgel und zur großen Hauptorgel. Vorsitzender des Kuratoriums ist Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl. Zuvor tagt bereits der Stiftungsrat unter der Leitung von Herzog Max in Bayern.
Im Geschäftsjahr wurden Seine Kaiserliche und Königliche Hoheit Karl von Habsburg-Lothringen, Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes, Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Prof. Dr. Alfried Wieczorek, Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim und Hermann Layher, Vorstandsvorsitzender Auto und Technik Museum Speyer und Sinsheim von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann neu in das Kuratorium berufen.

Die »Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer« wurde am 2. Juli 1999 von neun Stiftern mit einem Gründungskapitel von 1,5 Millionen Mark errichtet. Heute beträgt das Stiftungskapital über 3,7 Millionen Euro. Die »Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer« realisiert ausschließlich aus Zinserträgen und Spenden Forschung im Rahmen von wissenschaftlichen Symposien, fördert Sanierungsprojekte oder hilft dem Domkapitel, indem sie Personen und Unternehmen gewinnt, namhafte Patenschaften über Restaurierungen zu zeichnen. Mit originellen Veranstaltungen und Aktionen begeistert sie immer wieder Menschen für das Bauwerk.

Nach dem Konzert wird in der Dom-Vorhalle das neue Buch mit der Beschreibung der neuen Orgeln sowie zur Bau- und Musikgeschichte am Dom für 55,00 Euro (gegenüber dem Buchhandelspreis von 64,00 Euro) zum Kauf angeboten.

Text: Stiftung/Foto: Klaus Landry