Mittwoch, 25. November 2015

Rosenberger Adventsmarkt „mit ganz eigenem Flair“

 

Geistliches Zentrum lädt am 6. Dezember ein

Waldfischbach-Burgalben. Am zweiten Adventssonntag, dem 6. Dezember, findet von 11 bis 19 Uhr im Wallfahrtsort Maria Rosenberg zum sechsten Mal der Adventsmarkt statt.

Es sei ein „Adventsmarkt mit ganz eigenem Flair“, so Pfarrer Volker Sehy, der Direktor des Geistlichen Zentrums, das mit Unterstützung der Ortsgemeinde Waldfischbach-Burgalben den Tag ausrichtet: „Schon der romantische Wallfahrtshof mit seinen beleuchteten Arkadengängen, unter denen viele der Stände aufgebaut werden, schafft eine besondere Atmosphäre.“

Die Eröffnung findet im Anschluss an die Sonntagsmesse um 11 Uhr statt. Zu jeder vollen Stunde gibt es in der frischrenovierten Gnadenkapelle einen adventlichen Impuls zum Nachdenken und Beten. Vor allem nachmittags stehen die Kleinen im Mittelpunkt. Um 15 Uhr wird in der Wallfahrtskirche ein halbstündiger Kindergottesdienst gefeiert, den die KiTa St. Elisabeth vorbereitet hat und bei dem auch die Eltern und Großeltern herzlich willkommen sind. Auch der Bischof Nikolaus hat sich angekündigt, wie es sich an seinem Festtag gehört.

Nach dem Abendlob, das um 17 Uhr in der Kapelle stattfindet, bildet das „Adventskonzert“ mit den Chören der Moosalbgruppe um 18 Uhr den musikalischen Ausklang des Tages

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgen neben dem Team des Wallfahrtsortes selbst Kindertagesstätten aus Waldfischbach-Burgalben, das Haus Maria Rosenberg des Jugendwerks St. Josef und verschiedene Vereine. Neben Adventstee, Kinderpunsch und Glühwein wird Süßes und Deftiges angeboten: zum Beispiel Waffeln, Kuchen und Torten sowie eine heiße Gulaschsuppe und Grillspezialitäten. Nach Hause mitnehmen können sich die Besucher das würzig-kräftige Wallfahrtsbrot sowie den legendären „Rosenberger Christstollen“, gebacken nach dem Originalrezept der Mallersdorfer Schwester Thaddäa, die jahrzehntelang an dem Wallfahrtsort wirkte. Natürlich finden sich auf dem Adventsmarkt auch weihnachtliche Dekorationsartikel und Geschenkideen für den Gabentisch. Die Produktpalette reicht vom Baumschmuck über Handarbeiten bis hin zu selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen und Marmeladen.

„Lauten Weihnachtsrummel werden Sie bei uns im Wallfahrtshof nicht finden. Wir möchten bei unseren Gästen Adventsstimmung wecken, ihnen auch die Möglichkeit geben, zur Ruhe zu kommen und sich innerlich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.“ Den ganzen Tag über laden darum Wallfahrtskirche und Gnadenkapelle zu Stille und Besinnung ein.

„Von Jahr zu Jahr wird der Rosenberger Adventsmarkt größer. Auch die Mischung der Angebote scheint zu stimmen. Jedenfalls kommen immer mehr Besucherinnen und Besucher“, freut sich Pfarrer Sehy. „Das erhoffen wir uns auch für 2015.“

Text/Plakat: Maria Rosenberg