A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen


Freitag, 13. November 2015

„Lebendige Erinnerung“: Papstbesuch 1987 in Speyer

Zeitzeugengespräch mit Bischof em. Schlembach und Oberbürgermeister a.D. Schineller am 24. November in Speyer

Bischof Schlembach und der damalige Bürgermeister Werner Schineller begrüßten Papst Johannes Paul II. nach der Ankunft in Speyer.

Bischof Schlembach (links) und der damalige Bürgermeister Werner Schineller (rechts) begrüßten Papst Johannes Paul II. nach der Ankunft in Speyer. 

Speyer. Der Besuch Papst Johannes Pauls II. am 4. Mai 1987 in Speyer steht im Blickpunkt bei einer Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Lebendige Erinnerung“ am Dienstag, 24. November (18 Uhr), im Historischen Ratssaal Speyer (Maximilianstraße 12). Auf Einladung des Bistumsarchivs Speyer und des Forums Katholische Akademie blicken Bischof em. Dr. Anton Schlembach und Oberbürgermeister a.D. Werner Schineller als Zeitzeugen auf ein historisches Ereignis zurück. Themen sind unter anderem die Begegnung mit einem Papst von epochaler Bedeutung, die Rolle Edith Steins bei der Feier, aber auch organisatorische Herausforderungen für Bistum und Stadt.

Die Moderation übernehmen Rebecca Blum und Lisa Englert, Schülerinnen des Edith-Stein-Gymnasiums Speyer. Für die musikalische Gestaltung sorgen Sängerinnen des Mädchenchors am Dom zu Speyer. Es werden Ausschnitte aus einem Film zum Papstbesuch gezeigt. Der Eintritt ist frei.

„Lebendige Erinnerung“ ist eine Kooperationsveranstaltung des Bistumsarchivs Speyer, des Landesarchivs Speyer, des Stadtarchivs Speyer, des Zentralarchivs der Evangelischen Kirche der Pfalz, des Historischen Museums der Pfalz, des Historischen Vereins der Pfalz und des Seniorenbüros der Stadt Speyer.

Text: is/Foto: © Bistumsarchiv

Anzeige

Anzeige