A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen


Montag, 16. November 2015

„Gewalt ist niemals religiös zu rechtfertigen“

Bischof Wiesemann bringt in einem Brief an Bischof Pansard die Verbundenheit mit dem französischen Partnerbistum angesichts der Terroranschläge von Paris zum Ausdruck

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann 

Speyer. Nach den Terroranschlägen in Paris hat der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in einem Brief an Bischof Michel Pansard von Chartres das Mitgefühl und die Verbundenheit der Katholiken des Bistums Speyer mit den Menschen in dem französischen Partnerbistum zum Ausdruck gebracht.

„Die barbarischen, unmenschlichen Terroranschläge von Paris haben die Menschen auch im Bistum Speyer tief erschüttert. Unser Mitgefühl gilt besonders den Opfern und ihren Angehörigen. Wir trauern mit ihnen und allen Menschen, die unter diesem so menschenverachtenden und brutalen Terror leiden.“

Die Anschläge richteten sich gegen die freiheitliche Kultur, die Menschlichkeit, die Freiheit und die Grundwerte unserer Gesellschaft. Die Täter missbrauchten die Religion um ihren Hass und ihre Zerstörung zu begründen. „Aber Gewalt ist niemals religiös zu rechtfertigen“, betont Bischof Wiesemann in dem Schreiben.

„Wir treten für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen ein - überall.“ Es sei falsch, sich durch die Terroristen in einen Kampf der Kulturen oder einen Religionskrieg treiben zu lassen. Stattdessen gehe es darum sich darauf zu besinnen, „dass Haltungen der Friedfertigkeit, des Gewaltverzichts und der Dialogbereitschaft für alle Religionen eine grundlegende Bedeutung haben.“

Weltweit zeigten Menschen als Reaktion auf den Terror Courage, Solidarität und Mitmenschlichkeit und setzten so ein Zeichen dafür, dass sie sich nicht dem Terror beugen wollen. „Das bestärkt auch uns im Vertrauen auf Gott diesen Weg weiterzugehen.“

Weiter schriebt Wiesemann an seinen französischen Amtsbruder: „Wir beten mit Ihnen für die Opfer und ihre Angehörigen. Wir beten darum, dass der Geist Christi, der Geist der Versöhnung und Liebe sich durchsetzt und den Hass vertreibt.“

Text/Foto: is

Zum hören:

Initiates file downloadBischof Wiesemann zu den Terroranschlägen von Paris in einem Interview mit RPR1

Anzeige

Anzeige