A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen

Mittwoch, 04. Januar 2017

Bistum feiert mit "Glaubensfeuer" das Jubiläum seiner Neugründung

Multimediale Licht-Klang-Installation wird am Abend des Pfingstsonntag (4. Juni 2017) im Speyerer Dom gezeigt – Aufführungen um 21 Uhr, 22 Uhr und 23 Uhr

Präsentation von "Glaubensfeuer" in der katholischen Kirche St. Cosmas und Damian in Gau-Algesheim im Juni 2016 

Speyer. An Pfingsten 2017 feiert das Bistum Speyer das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung. Aus diesem Anlass wird am Abend des Pfingstsonntags (4. Juni 2017) im Speyerer Dom eine multimediale Licht-Klang-Installation mit dem Titel „Glaubensfeuer“ gezeigt.

Die Besucherinnen und Besucher werden spektakuläre Lichteffekte, außergewöhnliche Farbstimmungen und sphärische Klänge in Verbindung mit biblischen Texten erleben. Entwickelt wurde die multimediale Licht-Klang-Installation vom Bistum Mainz in Zusammenarbeit mit dem renommierten Licht- und Mediadesigner Thomas Gerdon. Er hat schon mehrfach für große Fernsehproduktionen die Lichteffekte gestaltet und ist auch international tätig. So entwarf er zum Beispiel Lichtdesigns für Fernsehshows wie „Verstehen Sie Spaß“ oder „Let’s dance“ und große Rockkonzerte zum Beispiel von „nature one“ und „mayday“. Bisherige Aufführungen haben zu begeisterten Reaktionen quer durch alle Generationen und lange Menschenschlangen vor Beginn der Aufführungen geführt. Imposante Lichteffekte sind dabei auf eindrucksvolle Musikstücke synchron abgestimmt und erzeugen in ihrer Farbigkeit ungewöhnliche Stimmungen, neue Einblicke in den Kirchenraum und ein nicht nur spirituelles Erlebnis für alle Sinne.

Im Mittelpunkt der knapp einstündigen Präsentation stehen die Elemente Wasser, Licht und Feuer. „Gerade das Feuer steht in besonderer Weise für das Pfingstereignis. In der Apostelgeschichte wird berichtet, dass der Heilige Geist wie mit Feuerzungen auf die Jünger herabkam“, erklärt Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann. „Der Heilige Geist entzündete in ihnen das innere Feuer, das sie begeistert die frohe Botschaft verkünden ließ.“

Im „Glaubensfeuer“ werden Wasser, Licht und Feuer effektvoll in Szene gesetzt und mit biblischen Texten und Bildern in Verbindung gebracht. Zugleich bieten spezielle Lichteffekte Gelegenheit, den Raum der romanischen Kathedrale kennenzulernen und neu zu erleben. So werden zum Beispiel Lichtspots auf einzelne Architekturelemente oder Objekte und Figuren gerichtet. „Wir wollen die Besucherinnen und Besucher animieren, den Kirchenraum mit allen Sinnen auf eine neue, ungewöhnliche und unerwartete Weise zu erfahren“, lädt Bischof Wiesemann alle Interessierten dazu ein, sich vom „Glaubensfeuer“ anrühren zu lassen. „Wir blicken an Pfingsten zurück auf 200 Jahre Geschichte seit der Neugründung. Doch zugleich wollen wir mit dem ‚Glaubensfeuer‘ die Herzen der Menschen von heute entzünden und auch in Zukunft die befreiende Botschaft des Evangeliums in die Welt und zu den Menschen bringen.“

Die Präsentation „Glaubensfeuer“ wird dreimal in Folge gezeigt, jeweils im Abstand einer vollen Stunde. Die Sitzplätze im Dom sind begrenzt. Aus organisatorischen Gründen ist es deshalb erforderlich, dass alle Personen, die am „Glaubensfeuer“ teilnehmen möchten, sich im Vorfeld eine Einlassberechtigung holen. Diese sind am Pfingstsonntag ab 17 Uhr im weißen Pavillon vor dem Dom kostenlos erhältlich. So erfährt man genau, zu welcher Uhrzeit man am „Glaubensfeuer“ teilnehmen kann. Der Eintritt ist frei.

Das Bistum feiert auf vielfältige Weise das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung

Unter dem Leitwort „Seht, ich mache alles neu“ (Off 21,5) begeht das Bistum Speyer im Jahr 2017 das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung. Eröffnet wird das Fest mit einer ökumenischen Vesper und der Präsentation „Glaubensfeuer“ am Pfingstsonntag. Die zentrale Feier findet am Pfingstmontag (5. Juni 2017) statt, genau 200 Jahre nach der Unterzeichnung des Bayerischen Konkordats, mit dem das Bistum Speyer 1817 in den Grenzen des bayerischen „Rheinkreises“ neu errichtet worden war. Im Mittelpunkt steht ein Festgottesdienst im Dom, zu dem auch zahlreiche hochrangige Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft erwartet werden. Anschließend wird der Domnapf auf dem Domvorplatz mit Wein gefüllt und an die Teilnehmer der Jubiläumsfeier ausgeschenkt. Am Nachmittag lädt das Bistum in den Dienstgebäuden des Bischöflichen Ordinariats zu einem Tag der offenen Tür ein. „Die Besucherinnen und Besucher können so auch die gegenwärtigen Arbeitsschwerpunkte und die Zukunftsvisionen des Bistums kennenlernen“, macht Bischof Wiesemann deutlich. Gezeigt wird außerdem ein Theaterstück des Chawwerusch-Theaters aus Herxheim, das den Zuschauern die Anfänge des neugegründeten Bistums vor Augen stellt. Das Stück wird im Mai und Juni des kommenden Jahres in allen Dekanaten des Bistums sowie in mehreren katholischen Schulen aufgeführt.

Bereits am Dienstag, den 16. Mai 2017, hält auf Einladung des Bistums Professor Klaus Unterburger im Historischen Ratssaal in Speyer einen wissenschaftlichen Vortrag zum Thema „200 Jahre neues Bistum Speyer“. Er lehrt Mittlere und Neue Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Kirchengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, die Theologiegeschichte seit dem Spätmittelalter, die Geschichte der Kirchenverfassung und die Ordensgeschichte. Sein Vortrag behandelt das Spannungsverhältnis von Restauration und Innovation in der Entwicklung des Bistums Speyer seit der Neugründung im Jahr 1817.

Weitere Informationen zum 200-jährigen Jubiläum der Neugründung des Bistums Speyer:

http://www.bistum-speyer.de/bistum-speyer/bistumsjubilaeum-2017/

Weitere Informationen zur Licht-Klang-Installation „Glaubensfeuer“:

https://aktionen.bistummainz.de/illuminationen/

 

Pressebild 1 zum Herunterladen

Pressebild 2 zum Herunterladen

 

 

Text: is / Fotos: Bistum Mainz

Anzeige

Anzeige