Donnerstag, 07. Mai 2020

Solidarität mit von Gewalt betroffenen Frauen

 

kfd-Diözesanverband spendet an die 5000 Euro an Frauenhäuser

Speyer. „Mit großer Sorge haben wir aus den Medien erfahren, dass während der Corona-Krise die Gewalt gegen Frauen im häuslichen Umfeld zugenommen hat und immer noch zunimmt“, erläutert die stellvertretende Diözesanvorsitzende Christa Kuhn den Grund für diese Initiative. „Möglichst viel Zuhause zu bleiben ist aktuell als Schutzmaßnahme gegen das Coronavirus gedacht. Vor allem für Frauen mit gewalttätigen Partnern stellt das Zuhause bleiben aber eine Bedrohung dar - und Zufluchtsorte wie die Frauenhäuser sind wichtiger denn je.“
Deshalb will die kfd als größter Frauenverband der Diözese in dieser schwierigen Zeit Solidarität zeigen mit den von Gewalt betroffenen Frauen.

Nun wurden die neun Frauenhäuser in der Diözese mit je 550 Euro mit Spenden des kfd-Spenden-Kontos „Frauen in Not“ unterstützt. Im telefonischen Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort haben die Mitglieder des Diözesanleitungsteams erfahren, wie das Geld eingesetzt werden kann, und was die Bedarfe sind. Diese reichen von Lebensmitteleinkäufen als Vorbereitung für eine etwaige Quarantäne bis hin zu strapazierfähigen Outdoorspielgeräten für die ebenfalls betroffenen Kinder.

„Wir sind gut belegt“, so die Rückmeldung der Sozialarbeiterinnen, „obwohl bis jetzt der erwartete große Ansturm ausgeblieben ist – dies mag der Angst vor Ansteckung geschuldet sein – oder auch der Tatsache, dass jetzt die Frauen weniger Gelegenheit haben, unbeobachtet einen Auszug ins Frauenhaus vorzubereiten.“

Die Anfragen beim bundesweiten Hilfetelefon ür Frauen, die von Gewalt betroffen sind, steigen jedoch stetig. Die Hotline ist rund um die Uhr kostenlos unter: 08000-116016 erreichbar – an 365 Tagen im Jahr, in 17 Sprachen. Auch Angehörige, FreundInnen und Nachbarinnen sowie Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon wenden und werden anonym und kostenfrei beraten.

kfd-Diözesanverband
Webergasse 11
67346 Speyer
www.kfd-speyer.de
LIGA Bank Speyer
IBAN: DE27 7509 0300 0000 0562 86
Verwendungszweck – Frauen in Not - Frauenhäuser

Text: kfd/Foto: unsplash - Abigail Keenan