Dienstag, 17. November 2020

„In der Dunkelheit ein Licht anzünden“

Das Titelbild der neuen Broschüre 

Neue Broschüre mit Anregungen zur Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit besonders für trauernde und einsame Menschen

Speyer. Erneut haben Trauercafés geschlossen und Veranstaltungen für trauernde Menschen fallen aus. Es gilt Kontakte zu reduzieren, um die Kurve der Corona-Infektionen in den Griff zu bekommen. Die Hospiz- und Trauerseelsorge im Bistum Speyer möchte gerade in dieser schwierige Zeit Menschen, die sich einsam und traurig fühlen, mit einem neuen Angebot unterstützen.

„Der Gedanke an Advent und Weihnachten kann bei Trauernden die Gefühle der Leere, der Einsamkeit und des Schmerzes verstärken“, erklärt Kerstin Fleischer, Referentin für Hospiz- und Trauerseelsorge. „Deshalb haben wir eine Broschüre mit Anregungen zur Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit zusammengestellt, die wir gerne allen Interessierten kostenlos zukommen lassen möchten.“

„In der Dunkelheit ein Licht anzünden“, so der Titel des Heftes, enthält Impulse und Gedanken, Gebete und Rituale, Geschichten und Ideen, „um Advent und Weihnachten zwar nicht perfekt, aber so gut wie möglich, zu begehen“, sagt Fleischer.

Die Broschüre, die in der ersten Adventswoche verschickt wird, kann ab sofort kostenlos beim Referat der Hospiz- und Trauerseelsorge bestellt werden:

Bischöfliches Ordinariat
Hospiz- und Trauerseelsorge
Webergasse 11
67346 Speyer
Tel. 06232-102288
E-Mail: hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de