Donnerstag, 21. Januar 2021

Alpha-Glaubenskurs erstmals digital

 

Angebot der Grünstadter Kirchengemeinden

Grünstadt. Wozu all das Leid? Warum lebe ich? Und wie kann mich mein Glaube in dieser Situation tragen? „Die großen Fragen um den Sinn des Lebens und Gott werden in Zeiten dieser Krise nicht stiller, im Gegenteil!“, so Dominique Haas, Pastoralreferentin in der Pfarrei Grünstadt und Teil des Leitungsteams, das den Alpha-Glaubenskurs jetzt digital anbietet. „Meiner Erfahrung nach werden sie drängender, im Gegenzug machen aber die Kontaktbeschränkungen Austausch und Gespräch von Angesicht zu Angesicht zurzeit fast unmöglich.“

Daher gehen die protestantische Kirchengemeinde, die evangelische Stadtmission und die katholische Pfarrei Grünstadt in diesem Jahr neue Wege. Nach den guten Erfahrungen 2019 und 2020 mit dem Konzept des Alpha-Glaubenskurses soll es in diesem Jahr digital weitergehen. Über zwei Monate treffen sich die Teilnehmer donnerstags, im Fokus steht jede Woche ein Thema, dazu gibt es einen Film und ein anschließendes Gespräch in einer Kleingruppe. „Aber auch das Kennenlernen neuer Leute und der Spaß sollen nicht zu kurz kommen – auch das ist in einem digitalen Raum möglich“, betont Traude Prün, protestantisch Pfarrerin in den Kirchengemeinden Grünstadt.

Das konfessionsübergreifende Team besteht aus Gemeindemitgliedern der protestantischen und katholischen Gemeinde sowie der evangelischen Stadtmission. „Wer einfach neugierig ist oder die Sache mit Gott nochmal neu für sich ausprobieren will, ist bei Alpha richtig“, sagen Marion und Andreas Bietz, das neue Pastorenehepaar in der Stadtmission. „Ebenso die, die ihrem Glauben ein neues Fundament geben oder sprachfähiger werden wollen“. Durch die digitalen Möglichkeiten richtet sich das Angebot auch an Menschen, die außerhalb des Leiningerlands leben, weite Fahrwege sind nicht nötig.

Mit einem unverbindlichen Abend startet am 4. Februar 2021 der achtwöchige Alpha-Kurs. Er ist kostenfrei und findet jeweils donnerstags von 19:30 bis 21 Uhr in einem virtuellen Raum statt. Voraussetzung sind ein Handy oder Computer mit Internetzugang.

Der Alphakurs wurde vor knapp 50 Jahren in einer anglikanischen Kirche in London entwickelt und wird heute in 169 Ländern von Kirchen aller Konfessionen durchgeführt. Rund 24 Millionen Menschen haben inzwischen weltweit an Alpha teilgenommen. Seit 25 Jahren gibt es dieses Kurskonzept auch in Deutschland. Im letzten Jahr hat Alpha durch die Pandemie mit einem digitalen Format sein Angebot ausgebaut.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.pfarrei-gruenstadt.de/glaubensangebote/ oder im katholischen Pfarrbüro Mail: pfarramt.gruenstadt@bistum-speyer.de. Hier kann man sich auch bis zum 2. Februar anmelden.

Text: Dominique Haas/Foto: frei