Donnerstag, 01. April 2021

Verbände in der Krise?

Heinrich Wullhorst 

Online-Vortrag mit Heinrich Wullhorst am 9. April

Kaiserslautern. Der Kolping-Diözesanverbad Speyer lädt am Freitag, 9. April, 19 Uhr zu einem Online-Vortrag zum Thema "Verbände in der Krise?" ein. Referent ist der Journalist und Buchautor Heinrich Wullhorst.

Bei der Veranstaltung wird es um die Fragen gehen: „Sind die katholischen Verbände in der Krise, haben sie überhaupt noch eine Zukunft und wie gelangen sie derzeit durch die Pandemie? Was können die Verbände aus der aktuellen Situation lernen und wie sehr werden sie durch die Krisensituation in ihrer Kirche erschüttert?“

Der Referent war von 2005 bis 2014 Pressesprecher des Kolpingwerkes Deutschland. 2017 hat er sich in seinem Buch „Leuchtturm oder Kerzenstummel“ mit der Zukunftsfähigkeit der katholischen Verbände in Deutschland befasst. Die Erkenntnisse von damals gleicht er nun mit der heutigen Situation ab. Eine zentrale Frage dabei ist, was die Verbände tun müssen, um in einer Zeit abnehmender Attraktivität von Kirche ein Alleinstellungsmerkmal zu behalten, das Menschen begeistern kann.

Der Vortrag findet per „Zoom-Videokonferenz“ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bis spätestens 8. April per E-Mail via dgs-kl@kolping-dv-speyer.de erforderlich. In der KW 14 werden die Zugangsdaten übermittelt.

Foto: privat