Donnerstag, 17. Juni 2021

Singen in Gemeinschaft

Proben unter (fast) freiem Himmel: der Mädchenchor der Dommusik Speyer. 

Die Chorgruppen der Dommusik Speyer proben wieder gemeinsam – Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen

Speyer. Die positive Wirkung des gemeinsamen Singens wurde in den letzten Jahren immer wieder durch Studien bestätigt: Singen fördert als natürliche und elementare Form des Musizierens die Persönlichkeitsentwicklung und stärkt die Sozialkompetenz. In den Chören der Dommusik erhalten Kinder und Jugendliche eine musikalische Grundausbildung, singen regelmäßig im Dom und sind darüber hinaus Teil einer großen Chorgemeinschaft. Besonders das Gemeinschaftserlebnis hat unter Corona gelitten, weshalb die Chorleiter, Domkapellmeister Markus Melchiori und Domkantor Joachim Weller, sich sehr freuen, dass nun wieder Proben der Chorgruppen möglich sind. Die Proben finden derzeit unter strengen Hygieneauflagen bevorzugt im Freien statt, wobei zwei Zelte vor Sonne und leichtem Regen schützen.

Ziel der musikalischen Arbeit am Dom ist es, an die über 1000-jährige Tradition der Speyerer Dommusik anzuknüpfen, die jahrhundertealte Kultur geistlicher Chormusik weiterzutragen und die Liturgie am Speyerer Dom zu gestalten. Alle Chöre pflegen dabei ein breites Repertoire an Chormusik - angefangen bei der Gregorianik bis in die Moderne.

Mädchenchor und Domsingknaben - für alle Kinder offen
Ab dem Kleinkindalter können Kinder gemeinsam mit ihren Elternteilen im „Musikgarten“ ihre musikalischen Fähigkeiten entdecken und diese in der darauffolgenden „Vokalen Früherziehung“ weiter vertiefen. Ältere Kinder können beim Mädchenchor am Dom zu Speyer und bei den Speyerer Domsingknaben mitmachen, die zu den herausragenden Institutionen ihrer Art in Deutschland zählen. Dabei ist egal, welche Schule die Kinder besuchen oder welcher Konfession sie angehören.

Die Domsingknaben und der Mädchenchor sind als eine Art Chorakademie aufgebaut:
Sie betreiben systematische Nachwuchsarbeit, sind aber keine Internatschöre. Die Kinder beginnen im letzten Kindergartenjahr in den Vorchören, es folgen mehrere Altersstufen bis zum Konzertchor. Quereinstiege in altersentsprechende Chorstufen sind trotzdem immer möglich. Neben einer fundierten musikalischen Ausbildung wird seitens der Chorleiter Wert darauf gelegt, dass die Kinder Freude am Singen entwickeln und soziale Kompetenzen im Umgang untereinander erwerben. Die sensible Wahrnehmung eines jeden Sängers für den Anderen und die Verantwortung füreinander sind Voraussetzungen für die musikalische Qualität. Mit dem Ziel stets einen schönen Chorklang zu erzielen, wird bei den Chören der Dommusik eine Kultur des Hörens, der Toleranz und Aufmerksamkeit vermittelt und gelebt. Den Chorleitern, Domkapellmeister Markus Melchiori und Domkantor Joachim Weller, steht ein Team von professionellen Musikpädagogen sowie Stimmbildnerinnen und Stimmbildnern zur Seite.

Eine enge Kooperation führt die Dommusik mit der privaten Ganztagsgrundschule St. Magdalena. Alle Schulkinder sind Mitglieder der Nachwuchschöre von Mädchenchor und Domsingknaben und erhalten im Rahmen der Ganztagsschule eine intensive stimmliche und musikalische Ausbildung. Die Kinder der weiterführenden Schulen haben die Möglichkeit der Nachmittagsbetreuung inklusive Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung. Alle Kinder erhalten einzeln kostenfreien Gesangsunterricht und auf Wunsch auch kostenpflichtigen Instrumentalunterricht in den Räumen der Dommusik. Dank des außerordentlichen Engagements des Speyerer Domkapitels sowie der Förderung durch den Dommusik-Förderverein e.V., haben die Chöre am Dom einen hohen musikalischen und künstlerischen Standard erlangt und können sich mit anderen deutschen und internationalen Kathedralchören messen, was u.a. auch durch regelmäßige Fernsehauftritte immer wieder dokumentiert wird.
Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen und können jederzeit einsteigen.

Der Domchor
Erwachsene finden ihren Platz im Domchor, dem gemischten Chor der Dommusik. Auch hier sind Neueinsteiger willkommen, sollten allerdings bereits über ein wenig Erfahrung im Chorgesang verfügen. Das Ensemble singt jedes Jahr mehrere Konzerte mit Werken oratorischer Literatur und pflegt seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit u.a. mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, mit vielen international gefragten Solistinnen und Solisten und anderen Kathedralchören Deutschlands.

Alle Proben der Chöre am Dom finden in den modernen, bestens ausgestatteten Räumlichkeiten der Dommusik im „Haus der Kirchenmusik“ in der Hasenpfuhlstraße 33b in Speyer statt.

Die Chöre sind das ganze Jahr über regelmäßig in Konzerten und Gottesdiensten im Speyerer Dom zu hören. Jährliche Konzertreisen führten die Choristen in den letzten Jahren unter anderem nach Brasilien, Schweden, Italien, Schweiz, Belgien und Österreich. Die Sängerinnen und Sänger zählen zu den Kulturbotschaftern der Stadt Speyer und der Region.

Weitere Informationen unter www.dommusik-speyer.de
oder per Mail an dommusik@bistum-speyer.de

Foto © Dommusik Speyer, Foto: Klaus Landry: