Freitag, 16. Juli 2021

„Viele Menschen haben alles verloren“

 

Caritas mit Helfern vor Ort - Bitte um Spenden - Familienbildungsstätte Pirmasens ruft zu Sachspenden auf

Pirmasens. Die Familienbildungsstätte Pirmasens setzt sich für die Opfer der Hochwasserkatastrophe ein. „Unfassbar viele Menschen und Familien hat es schwer getroffen. Der Krisenzustand ist noch akut und die Folgen sind noch nicht abzusehen. Klar ist jedoch, viele Menschen und Familien haben alles verloren Wir wollen helfen und gemeinsam für Familien dieser Regionen da sein“, erklärt Brigitte Facco, die Leiterin der Familienbildungsstätte Pirmasens. Sie bittet darum, vor allem Decken, Handtücher, Kleidung, Spielsachen, Baby- und Kinderutensilien sowie Hygieneartikel zu spenden. „Gebraucht wird alles, was noch gut benutzbar ist“, so der Appell von Brigitte Facco. Die Sachspenden sollen bis Mitte kommender Woche in die Familienbildungsstätte (Unterer Sommerwaldweg 44, Pirmasens) gebracht werden. „Wir werden alles sammeln, sortieren und entsprechend nach Koordinierung an die entsprechenden Stellen weiter transportieren“, teilt Brigitte Facco mit.

Die Caritas hilft vor Ort und ruft dazu auf, die Betroffenen und die Helfer/innen mit einer Spende zu unterstützen:

https://www.caritas-international.de/spenden/online/fluten-deutschland?id=DEU2021Q2&fbclid=IwAR2KIhKSwAlE5_s-RBRdpiHNYtgt_9lbYQ8zPU4C3i5_S5zQnWrGHdiFvts

Spendenkonto der Caritas:

Caritas international
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Stichwort: CY00897 Fluthilfe Deutschland

Kontakt zur Familienbildungsstätte Pirmasens:

http://www.fbs-pirmasens.de/