Mittwoch, 15. September 2021

"In den Schuhen von Paul Josef Nardini"

Annette Martin, Leiterin des Caritas-Zentrums in Pirmasens 

Gesprächsabend mit Annette Martin, Leiterin des Caritas-Zentrum Pirmasens, in der Katholischen Familienbildungsstätte

Pirmasens. Geboren in ärmlichen Verhältnissen, uneheliches Kind, hochbegabter Schüler, Pfarrer, Dr. theol., Dekan, Vater der Armen, Ordensgründer, Sozialreformer und so manches mehr – das war Paul Josef Nardini, geboren am 25. Juli 1821 in Germersheim, gestorben am 27. Januar 1862 in Pirmasens. Am 22. Oktober 2006 wurde er im Dom zu Speyer von Friedrich Kardinal Wetter seliggesprochen und damit seine besondere Bedeutung für die Kirche im Bistums Speyer unterstrichen.

2021 feiern wir den 200. Geburtstag und das 15. Jahr seiner Seligsprechung. Ein Grund für die Katholische Familienbildungsstätte Pirmasens Menschen einzuladen, die „in den Schuhen von Paul Josef Nardini unterwegs sind“ und sich nach seinem Vorbild für Menschen in Pirmasens und Umgebung einsetzen.

Den Auftakt in dieser Reihe machte im Mai der Pastoralreferent Bernd Adelmann. Er ist seit vielen Jahren als Notfallseelsorger tätig und unterstützt und begleitet Menschen in Krisensituationen.

Am Montag, den 20. September 2021 hat die Kath. Familienbildungsstätte Annette Martin eingeladen. Seit leitet das Caritas-Zentrum Pirmasens und wird an diesem Abend von ihrer Arbeit im Caritas-Zentrum berichten und Projekte vorstellen, die in Pirmasens Menschen in prekären Lebensverhältnissen unterstützen, stärken und begleiten.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr und findet in den Räumen der Kath. Familienbildungsstätte statt. Teilnehmer*innen müssen einen 3G Nachweis erbringen. Eine Anmeldung, unter 06331/203 97 15 oder info@fbs-pirmasens.de, ist erforderlich.

Text: FBS/Foto: Caritas