Montag, 22. November 2021

Diözesanversammlung tagt am 27. November

 

Aufgrund steigender Infektionszahlen wieder digitales Treffen – Wortgottesfeier mit Übergabe der Vision als Livestream aus der Krypta des Domes

Speyer. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wird auch die vierte Vollversammlung der Diözesanversammlung am Samstag, den 27. November von 9 bis 15 Uhr wieder digital stattfinden. „Dies ist bedauerlich, da somit wieder keine persönliche Begegnung stattfinden kann. Wir bitten aber um Verständnis für die mit Blick auf die Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Gesamtsituation getroffene Entscheidung“, erklärt die Vorsitzende der Diözesanversammlung Gabriele Kemper.

Im Mittelpunkt des Tages stehen die Vision des Bistums und ihre Weiterführung im Strategieprozess. In einer Wortgottesfeier, die ab 15.30 Uhr aus der Krypta des Domes per Livestream übertragen wird, übergibt Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann die Vision an das Bistum. „Viele haben in den vergangenen zwei Jahren ihre Erfahrungen und Ideen in den Visionsprozess eingebracht. Es ist eine große Freude und Kraftquelle für die Zukunft, wenn wir die Vision jetzt in den Händen halten, aber mehr noch im Herzen tragen“, sagt Gabriele Kemper.

Ein zweiter Schwerpunkt der Vollversammlung ist der Strategieprozess des Bistums, der die Visionsentwicklung weiterführt und konkret macht. Der Lenkungskreis für den Strategieprozess hat Anfang November erstmals getagt. In der Vollversammlung wird der Strategieprozess vorgestellt und die Schritte zur Haushaltskonsolidierung auf Grundlage der Vision werden aufgezeigt. „Wir wollen uns jetzt auf einen Weg begeben, um die pastorale Ausrichtung in unserem Bistum auf der Grundlage unserer Vision den vorhandenen Ressourcen anzupassen“, erläutert Gabriele Kemper. Sie ist überzeugt: „Kirche ist immer dann glaubwürdig, wenn sie sagt, wofür sie steht und wenn das Reden und das Handeln übereinstimmen.“

Ein weiteres Thema der Vollversammlung ist die Hinzuwahl von sechs weiteren Mitgliedern in die Diözesanversammlung. Grundlage dafür ist die im Oktober verabschiedete Geschäftsordnung. Eine Arbeitsgruppe wird über die Beteiligung des Bistums Speyer an der Weltsynode informieren. Außerdem liegen drei Anträge des BDKJ zur Beratung an

Die Diözesanversammlung ist das synodale Gremium auf Ebene der Diözese. Sie hat die Aufgabe, die Themen und Anliegen der verschiedenen diözesanen Gremien zusammenzuführen und den Bischof zu beraten. Sie setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Allgemeinen Geistlichen Rates, des Priesterrates und des Katholikenrates sowie Vertreterinnen und Vertreter der Ständigen Diakone, der Pastoral- und Gemeindereferent/innen, der Ordensleute, des Diözesansteuerrates und des Caritasverbandes. Die Diözesanversammlung kann weitere Mitglieder hinzuwählen. Auch der Bischof kann zusätzliche Mitglieder berufen. Aktuell gehören der Diözesanversammlung 109 stimmberechtigte Mitglieder an. Im Sinn des Kirchenrechts nimmt die Diözesanversammlung die Aufgaben eines Diözesanpastoralrates für das Bistum Speyer wahr. Die Diözesanversammlung tagt öffentlich.

Weitere Informationen zur Diözesanversammlung:

https://www.bistum-speyer.de/bistum/aufbau/raetekommissionen/dioezesanversammlung/

Der Link zum Stream des Gottesdienstes in der Dom-Krypta: https://youtu.be/LLjg85gw_aA

Zugangsdaten für die Diözesanversammlung:

https://eu01web.zoom.us/j/66703223330?pwd=K0xSakNkTWorVUp3NVFiVXpxb0k4Zz09

Meeting-ID: 667 0322 3330

Kenncode: 146407

 

 

Foto: Adobe Stock