Dienstag, 01. Februar 2022

Pontifikalamt zum 100. Firmtag der heiligen Edith Stein

Edith Stein 

Gottesdienst mit Bischof Wiesemann am 2. Februar in Ludwigshafen-Oppau

Ludwigshafen. Der 100. Firmtag der heiligen Edith Stein wird am Mittwoch, 2. Februar, um 19 Uhr, in der Oppauer Pfarrkirche St. Martin mit einem Pontifikalamt begangen. Die Feier wird Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann leiten.

Der festliche Gottesdienst wird musikalisch von einer Flötistin und dem Oppauer Chor gestaltet, der die Gloria-Messe von Johannes Matthias Michel singt. Es besteht die Möglichkeit, Kerzen weihen zu lassen. Am Ende wird der allgemeine Blasiussegen erteilt.

Edith Stein (1891 bis 1942) wurde als Jüdin in Breslau geboren und war eine der bedeutendsten Philosophinnen ihrer Zeit. Sie war nach ihrem Märtyrertod in Auschwitz 1987 selig- und 1998 heiliggesprochen worden. 1999 wurde Edith Stein zur Patronin Europas ernannt. Am 1. Januar 1922 empfing sie in Bergzabern das Sakrament der Taufe und wurde am 2. Februar desselben Jahres in der Kapelle des Bischofshauses in Speyer gefirmt. „Es freut uns, dass sich der Bischof von dort auf den Weg macht, um in Oppau in der Pfarrei Heilige Edith Stein den Gottesdienst zu feiern“, sagt Pfarrer Dominik Geiger.

Die Pfarrei ist eine von drei Pfarreien im Bistum, die den Namen der Heiligen tragen. Zur Pfarrei Hl. Edith Stein in Ludwigshafen gehören die Gemeinden von Edigheim, Oppau und Pfingstweide.

Infos und Anmeldung zum Gottesdienst im Zentralen Pfarrbüro unter Telefon 0621/652590

Der Gottesdienst wird gestreamt und kann so digital mitgefeiert werden: https://youtube.com/c/DominikGeiger