Montag, 16. Mai 2022

„Die Schöpfung ist uns anvertraut“

 

Vortrag mit Diskussion im Kloster Neustadt am 30. Mai

Neustadt. 2015 erschien die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus. Sie bietet viel Diskussionsstoff. Unter anderem geht es um die Fragen: Welche Bedeutung hat diese Enzyklika für die Kirche? Was sind die Chancen und Herausforderungen, die sich von dort für die Kirche(n) stellen?

Am Montag, 30.05.22, kommt der Umweltbeauftragte der Diözese Speyer Steffen Glombitza ins Kloster Neustadt und geht unter anderem diesen Fragen nach. Zugleich können die Teilnehmenden überlegen, wo jede/r Einzelne selbst ansetzen kann.

Beginn der Veranstaltung mit dem Titel: „Die globalen (Umwelt-) Krisen im Lichte der Enzyklika Laudato si“ ist um 19 Uhr. Der Referent folgt in seinem Vortrag dem klassischen Dreischritt von Sehen – Urteilen – Handeln, der sich auch in der Enzyklika findet. Dabei besteht auch genügend Zeit zur Diskussion.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 06321-8750 oder per Mail an info@kloster-neustadt.de;  Teilnahmebeitrag: 10 Euro

Foto: pixabay